Angebote zu "Analytischen" (31 Treffer)

Kategorien

Shops

Kleines Lexikon der Analytischen Psychologie
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kleines Lexikon der Analytischen Psychologie ab 11.99 € als epub eBook: Definitionen. Mit einem Vorwort von Verena Kast. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Psychologie & Psychiatrie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Philosophie: Grundlagen und Anwendungen
44,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2008, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Philosophie: Grundlagen und Anwendungen / Philosophy: Foundations and Applications, Titelzusatz: Hauptvorträge und ausgewählte Kolloquiumsbeiträge zu GAP.6 / Main Lectures and Colloquia Talks of GAP.6, Redaktion: Beckmann, Ansgar // Tetens, Holm // Walter, Sven, Verlag: Mentis Verlag GmbH // mentis Verlag, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Philosophie // Allgemeines // Einführung // Lexikon, Rubrik: Philosophie // Populäre Darstellungen, Seiten: 292, Reihe: Perspektiven der Analytischen Philosophie (Mentis), Gewicht: 443 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Kleines Lexikon der Analystischen Psychologie
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer seinem Chef einen Machtkomplex attestiert, weiß in der Regel nicht, dass die Idee der Komplexe von C. G . Jung stammt. Und auch wenn dessen Begriff Archetyp längst allgemein - gebräuchlich geworden ist, haben die wenigsten eine klare Vorstellung davon, was eigentlich genau gemeint ist. Gerade in der Psychologie geben die Variationen der Begriffe, so Jung, häufig zu den hartnäckigsten Missverständnissen Anlass . Wohl deshalb hatte er sich entschlossen, die zentralen Grundkonzepte seiner Psychologie selbst zu definieren. Dieses Kleine Lexikon der Analytischen Psychologie erklärt zentrale Begriffe wie Anima, Archetyp, Bewusstsein, Ich, Individuation, Selbst, Unbewusstes. Für alle, die einen kurzen und dabei höchst kompetenten Überblick über die wichtigsten Begriffe der Jung schen Psychologie bekommen wollen.

Anbieter: buecher
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Kleines Lexikon der Analystischen Psychologie
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer seinem Chef einen Machtkomplex attestiert, weiß in der Regel nicht, dass die Idee der Komplexe von C. G . Jung stammt. Und auch wenn dessen Begriff Archetyp längst allgemein - gebräuchlich geworden ist, haben die wenigsten eine klare Vorstellung davon, was eigentlich genau gemeint ist. Gerade in der Psychologie geben die Variationen der Begriffe, so Jung, häufig zu den hartnäckigsten Missverständnissen Anlass . Wohl deshalb hatte er sich entschlossen, die zentralen Grundkonzepte seiner Psychologie selbst zu definieren. Dieses Kleine Lexikon der Analytischen Psychologie erklärt zentrale Begriffe wie Anima, Archetyp, Bewusstsein, Ich, Individuation, Selbst, Unbewusstes. Für alle, die einen kurzen und dabei höchst kompetenten Überblick über die wichtigsten Begriffe der Jung schen Psychologie bekommen wollen.

Anbieter: buecher
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Psychoanalyse, Kunst und Kreativität
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Welchen Beitrag leistet die Psychoanalyse zum Verständnis kreativer Prozesse? Welche Ergänzungen erfahren kunsthistorische Arbeiten durch psychoanalytische Untersuchungen zur Biographik und zur Rezeption von Kunst? Mit den in diesem Reader versammelten Texten von Anton Ehrenzweig bis Heinz Kohut und von Pieter C. Kuiper bis Donald W. Winnicott wird der Weg der analytischen Kunstpsychologie im Anschluss an Sigmund Freud nachgezeichnet. Ein Abriss der Psychoanalyse von den Anfängen bis heute, ein kleines Lexikon der Fachbegriffe sowie Erläuterungen zu jedem einzelnen Beitrag machen das Buch sowohl zu einer fundierten Einführung als auch zu einem Nachschlagewerk. Es richtet sich an Künstler, Kunstwissenschaftler, Kunstpädagogen und -therapeuten, Psychotherapeuten, Psychoanalytiker sowie alle an künstlerischen und psychologischen Fragen Interessierten.Neu in der 3. Auflage dieses Readers: Die Wurzeln künstlerischer Gestaltung in der individuellen und der kollektiven Urgeschichte; Größenphantasien im kreativen Prozess; Die Verarbeitung traumatischer Erfahrungen im Werk von Niki de Saint Phalle; Transformative Krisen in Leben und Werk von Joseph Beuys.

Anbieter: buecher
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Psychoanalyse, Kunst und Kreativität
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Welchen Beitrag leistet die Psychoanalyse zum Verständnis kreativer Prozesse? Welche Ergänzungen erfahren kunsthistorische Arbeiten durch psychoanalytische Untersuchungen zur Biographik und zur Rezeption von Kunst? Mit den in diesem Reader versammelten Texten von Anton Ehrenzweig bis Heinz Kohut und von Pieter C. Kuiper bis Donald W. Winnicott wird der Weg der analytischen Kunstpsychologie im Anschluss an Sigmund Freud nachgezeichnet. Ein Abriss der Psychoanalyse von den Anfängen bis heute, ein kleines Lexikon der Fachbegriffe sowie Erläuterungen zu jedem einzelnen Beitrag machen das Buch sowohl zu einer fundierten Einführung als auch zu einem Nachschlagewerk. Es richtet sich an Künstler, Kunstwissenschaftler, Kunstpädagogen und -therapeuten, Psychotherapeuten, Psychoanalytiker sowie alle an künstlerischen und psychologischen Fragen Interessierten.Neu in der 3. Auflage dieses Readers: Die Wurzeln künstlerischer Gestaltung in der individuellen und der kollektiven Urgeschichte; Größenphantasien im kreativen Prozess; Die Verarbeitung traumatischer Erfahrungen im Werk von Niki de Saint Phalle; Transformative Krisen in Leben und Werk von Joseph Beuys.

Anbieter: buecher
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Kleines Lexikon der Analytischen Psychologie
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kleines Lexikon der Analytischen Psychologie ab 11.99 EURO Definitionen. Mit einem Vorwort von Verena Kast

Anbieter: ebook.de
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Linguistik jenseits des Strukturalismus
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Analytisches und synthetisches Sprachwissen in der LinguistikDas II. Ost-West-Kolloquium für Sprachwissenschaft widmete sich dem Thema "Analytisches und synthetisches sprachliches Wissen". Der Titel geht auf die Unterscheidung der Systeme der Grammatik durch Georg von der Gabelentz (1840-1893) zurück. Die in diesem Band versammelten Beiträge gehen weit über den üblichen linguistischen Rahmen hinaus und beschäftigen sich mit Gabelentz und den Folgen unter drei Perspektiven: 1. wird der Übergang in der Linguistik vom analytischen Gegenstandsverständnis der Sprache als eines einzelsprachlichen Systems im klassischen Strukturalismus hin zu einem synthetischen Verständnis im Zeichen einer poststrukturellen Entwicklung untersucht, 2. werden Züge dieses poststrukturellen Sprachverständnisses im Denken vorstrukturalistischer Sprachforscher wie Humboldt und Gabelentz nachgewiesen, 3. wird die wichtige Rolle der Sprachtypologie in der heutigen Linguistik beleuchtet.Aus dem Inhalt:Sprachverwendung als neuer Gegenstand der Linguistik: Hansjakob Seiler, Universelles, Generelles, Typisches in der Sprachverwendung, Eugenio Coseriu, Wilhelm von Humboldt und die Sprachtypologie, Lauri Seppänen, Über die scholastische Sprachstufenlehre, Klaas Willems, Phänomenologische Aspekte in der Sprachtheorie von Georg von der Gabelentz und ihre Relevanz für die moderne Linguistik, Franz Hundsnurscher, Der linguistische Zusammenhang, Kennosuke Ezawa, Synthetische Grammatik und Norm des Sprechens, Clemens Knobloch, Spracherwerb und Sprachwandel: Zweckehe oder gefährliche Liebschaft?Der Gang der Sprachwissenschaftsgeschichte: Eugenio Coseriu, Humboldt-Spuren in der Sprachwissenschaft, Jörn Albrecht, Der Strukturalismus in der Sprachwissenschaft: Erbe und Auftrag, Manfred Ringmacher, Georg von der Gabelentz und die grammatische Tradition, Wilfried Kürschner, Otto Jespersen und Georg von der Gabelentz, Karl H. Rensch, Fiction, Facts and Insights. The Perception of Polynesian Languages in 18th and 19th Century Europe.Analytisches und synthetisches Wissen in Grammatik und Lexikon: Ulrike Mosel, Analytic and Synthetic Language Description, Marthe Philipp, Systemische Semantik des Deutschen, Klaus Kaden, Analytisches und synthetisches Herangehen in Grammatiken und Lehrbüchern der chinesischen Sprache, Akio Ogawa, Analytisches und synthetisches System in der Kasustypologie, Yasuyuki Sugatani, Tautologie und "reflexives" Possessivum bei Tsugio Sekiguchi, Herbert Ernst Wiegand, Wissen in der Sprachlexikografie, Elizaveta Kotorova, Die Äquivalenzbeziehungen in der analytischen und synthetischen Sprachforschung, Klaus-Peter Konerding, Semantische Kommentare im produktionsorientierten Wörterbuch, Nico Weger, Approaches to Synthetic Meaning Explication.Ost-West-Typologie der Sprachen: Yoshihiko Ikegami, The Agent and the Sentient: Asymmetry in Linguistic Coding, Daniel Hole, Ekkehard König, Intensifiers and Reflexivity: Eurotype vs. Asiatype, Yoshiko Ono, Genera Verbi und verwandte Strategien, Waldfried Premper, Ostwestliches über Sicht, Einsicht und Verblendung, Youngsook Yang, Gebrauchsweisen des deutschen Verbs fragen und des koreanischen Verbs mutta. Forschungen zu Einzelsprachen in Ost und West: Rolf Müller, Hoch- und Kultursprache. Konstituierung eines Systems begrifflicher Merkmale und seine sprachliche Konkretion am Beispiel des Neuhochdeutschen, Yong-Kun Ko, Zur traditionellen koreanischen Sprachphilosophie und ihren modernen Transformationen, Sang-Oak Lee, Über die funktionelle Belastung der syntaktischen Phänomene in einer dreidimensionalen Linguistik: Eine quantitative Untersuchung des modernen Koreanischen.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Europäische Reiseberichte des späten Mittelalters
82,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach den Bibliographien zu den deutschen und französischen Reiseberichten des späten Mittelalters ist nun mit dem dritten und vorerst letzten Band dieser Reihe, der die Reisenden und ihre Berichte aus den alten Niederlanden in ihren burgundischen Grenzen um 1477 behandelt, das ehemals karolingische Nordwesteuropa nahezu vollständig erfaßt. Aufgeführt werden nicht nur schriftlich überlieferte Berichte von Reisen, die vom Ende des 14. bis kurz vor Mitte des 16. Jahrhunderts unternommen wurden, sondern auch Pilgerführer und das Brügger Itinerar von 1380 sowie Berichte über fiktive oder teilweise fiktive Reisen, daneben aber auch historiographische Zeugnisse. Enthalten sind zudem Traktate, die einst denjenigen, die nicht in der Lage waren, selbst in das Heilige Land zu pilgern, eine Anleitung an die Hand gaben, diese Reise wenigstens spirituell nachzuvollziehen. Entscheidend für die Aufnahme auch solcher Schriften ist deren Bedeutung für die Quellengattung "Reisebericht" sowie ihre literatur-, kunst- und religionsgeschichtliche Relevanz. Zu jedem einzelnen Bericht und zu jeder Reise werden Angaben zu Ziel und Zeit, den Reisenden und den Autoren gemacht. Notiert sind stets sämtliche überlieferten Handschriften sowie Inkunabeln, ältere Drucke und die Textausgaben des 19. und 20. Jahrhunderts. Einschlägige Lexikon- und Handbuchartikel, Aufsätze und Monographien sind möglichst vollständig erfaßt. Itinerare zeichnen den Verlauf der einzelnen Reisen nach. Dem bibliographisch-analytischen Teil folgt ein umfangreiches Literaturverzeichnis. Erschlossen wird das gesamte Material von fünf Registern zu Handschriften, Incipits, Drucken, Personen und Orten.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot