Angebote zu "Eiger-Lexikon" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Schall-Verlag - Das grosse Eiger-Lexikon
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Eiger-Nordwand von A - Z - Weitere Top-Angebote von Schall-Verlag im Online-Shop von Bergfreunde.de bestellen!

Anbieter: Bergfreunde
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Das grosse Eiger-Lexikon
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das grosse Eiger-Lexikon ab 32 € als gebundene Ausgabe: Die Eiger-Nordwand von A-Z. Mit über 600 Stichworten. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Sport,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Das große Matterhorn-Lexikon
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Matterhorn - weltberühmtes Wahrzeichen der Schweiz. Einer der schönsten Berge der Welt. Und eine Offenbarung für Maler, Fotografen und natürlich Alpinisten!Das Horn ist hoch, ragt weit über die 4000er-Marke hinaus. Seine Grate und Wände aus steilem Fels, teils schneebedeckt und eisgepanzert, ermöglichen großes, ernstes Bergsteigen. Viele wollen Jahr für Jahr auf den Gipfel, erproben sich auf verschiedenen Routen. Sie erleben Großartiges, feiern beachtete Erfolge, erleiden Tragödien. Andere genießen die reine Gegenwart dieser Berggestalt, bestaunen es von den Bahnen aus, wandern um dessen Fuß oder ziehen Schwünge ins gleißende Weiß des Schnees.Das Matterhorn ist zum Staunen da! Mit viel Geschichte und starken Geschichten. Mit Hintergründigem, Humorvollem, Dramatischen und Traurigem. Mit Sensationellem, mit Daten und Fakten. Vor allem aber mit Menschen, die das Matterhorn zum Berg der Berge machen!All das hat Autor Uli Auffermann in über 800 Stichwörtern gebündelt. Kurzweilig und informativ. Wer das Matterhorn noch nicht besucht hat, will nach der Lektüre hin - womöglich auch hinauf!Nach dem "Großen Eiger-Lexikon" (ISBN 978-3-900533-76-2), welches 2013 im Schall-Verlag erschienen ist, bereits der 2. Band dieser interessanten Reihe.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Das große Matterhorn-Lexikon
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Matterhorn - weltberühmtes Wahrzeichen der Schweiz. Einer der schönsten Berge der Welt. Und eine Offenbarung für Maler, Fotografen und natürlich Alpinisten!Das Horn ist hoch, ragt weit über die 4000er-Marke hinaus. Seine Grate und Wände aus steilem Fels, teils schneebedeckt und eisgepanzert, ermöglichen großes, ernstes Bergsteigen. Viele wollen Jahr für Jahr auf den Gipfel, erproben sich auf verschiedenen Routen. Sie erleben Großartiges, feiern beachtete Erfolge, erleiden Tragödien. Andere genießen die reine Gegenwart dieser Berggestalt, bestaunen es von den Bahnen aus, wandern um dessen Fuß oder ziehen Schwünge ins gleißende Weiß des Schnees.Das Matterhorn ist zum Staunen da! Mit viel Geschichte und starken Geschichten. Mit Hintergründigem, Humorvollem, Dramatischen und Traurigem. Mit Sensationellem, mit Daten und Fakten. Vor allem aber mit Menschen, die das Matterhorn zum Berg der Berge machen!All das hat Autor Uli Auffermann in über 800 Stichwörtern gebündelt. Kurzweilig und informativ. Wer das Matterhorn noch nicht besucht hat, will nach der Lektüre hin - womöglich auch hinauf!Nach dem "Großen Eiger-Lexikon" (ISBN 978-3-900533-76-2), welches 2013 im Schall-Verlag erschienen ist, bereits der 2. Band dieser interessanten Reihe.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Toni Hiebeler
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Toni Hiebeler wuchs in Voralberg auf und ging schon als Jugendlicher in die Berge. Die Felswände des Rätikons wurden ihm Kletterschule, und ebendort eröffenete er später hochkarätige Erstbegehungen. Mit Uli Wyss fand er seinen Seilzweiten, ein "Dreamteam", als während eines Bergsommers die schwersten Routen alpenweit meisterte. Durch seine Heirat mit der Bergsteigerin Traudl Rathgeb lief Hieberles Leben in andere Bahnen. Erwurde Redakteur von "Winter" und Bergkamerad" und lektorierte die neu kreierten Alpenvereinsführer. Seine wenn nötig kritische Haltung liess die Szene bald aufhorchen. Toni galt rasch al einer, der sich einmischte. 1961 glückte die erste Winterdurchsteigung der Eiger-Nordwand. Seine noch grössere Leistung war die erste Winterbegehung der "Solleder" an der Civetta-Nordwestwand 1963. Im gleichen Jahr gründete Hiebeler den international ausgerichtetern "Alpinismus", der bald den Ruf der besten deutschsprachigen Bergsteigerzeitschrift innehatte. Es gab nie eine, die den "Alpinismus" übertroffen hätte, genauso wenig, wie es nie einen besseren Alpinjournalisten als Toni Hiebeler gab. Er verfasste über 30 Bücher inklusive des wertvollen "Lexikon der Alpen", fotografiert meisterhaft, hielt exzellente Vorträge, entwickelte Ausrüstung und gab dem Bergsteigen immer wieder neue Impulse.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Das große Matterhorn-Lexikon
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Matterhorn - weltberühmtes Wahrzeichen der Schweiz. Einer der schönsten Berge der Welt. Und eine Offenbarung für Maler, Fotografen und natürlich Alpinisten!Das Horn ist hoch, ragt weit über die 4000er-Marke hinaus. Seine Grate und Wände aus steilem Fels, teils schneebedeckt und eisgepanzert, ermöglichen großes, ernstes Bergsteigen. Viele wollen Jahr für Jahr auf den Gipfel, erproben sich auf verschiedenen Routen. Sie erleben Großartiges, feiern beachtete Erfolge, erleiden Tragödien. Andere genießen die reine Gegenwart dieser Berggestalt, bestaunen es von den Bahnen aus, wandern um dessen Fuß oder ziehen Schwünge ins gleißende Weiß des Schnees.Das Matterhorn ist zum Staunen da! Mit viel Geschichte und starken Geschichten. Mit Hintergründigem, Humorvollem, Dramatischen und Traurigem. Mit Sensationellem, mit Daten und Fakten. Vor allem aber mit Menschen, die das Matterhorn zum Berg der Berge machen!All das hat Autor Uli Auffermann in über 800 Stichwörtern gebündelt. Kurzweilig und informativ. Wer das Matterhorn noch nicht besucht hat, will nach der Lektüre hin - womöglich auch hinauf!Nach dem "Großen Eiger-Lexikon" (ISBN 978-3-900533-76-2), welches 2013 im Schall-Verlag erschienen ist, bereits der 2. Band dieser interessanten Reihe.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Das grosse Eiger-Lexikon
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Eiger-Nordwand - berühmt und berüchtigt, als "Mordwand" geschmäht, abschreckend und faszinierend zugleich, immer noch von einem Mythos umgeben - eine Diva unter den Alpenwänden.Alle Maßstäbe sind hier anders. Nirgendwo auf dieser Welt findet man eine derart beeindruckende alpinistische Dimension so nahe der Zivilisation und so unvermittelt aus einer lieblichen Umgebung in die Höhe ragen. Die Eiger-Nordwand erreicht die Menschen auf einer besonderen Ebene, zieht sie in ihren Bann, verwickelt sie und lässt sie dann nicht mehr los. Ohne Ausnahme alle, ja sogar jene, die ihr mittlerweile aus bergsteigerischer Sicht haushoch überlegen scheinen, bleiben demütig. Ein absolutes Phänomen, dominant, widersprüchlich und schillernd. Sie ist stets präsent, scheint nicht zu altern oder aufs Abstellgleis zu geraten. Dramen, Schicksale und der Ort ganz großer Gefühle! Eine Wand, die seit den Pioniertagen ihrer Erstbegehung immer Herausforderung geblieben ist. Für Alpinisten, Journalisten, Touristen - für alle, die irgendwie mit ihr in Kontakt kommen. Eine Wand, die viel Stoff zum Staunen bietet - von A bis Z!Uli Auffermann hat eine kurzweilige Stichwortsammlung jenseits bloßer Daten, Chroniken und Namen zusammengetragen. Stattdessen gibt es auch Hintergründiges, Kurioses und Menschelndes zu lesen. So ist das Buch zum Nachschlagen wie zum Schmökern gleichermaßen. Facettenreich, lustig, traurig, aber immer spannend und anregend. Ganz genauso wie die Wand der Wände!

Anbieter: Dodax
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Das grosse Eiger-Lexikon
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Eiger-Nordwand – berühmt und berüchtigt, als „Mordwand“ geschmäht, abschreckend und faszinierend zugleich, immer noch von einem Mythos umgeben – eine Diva unter den Alpenwänden. Alle Massstäbe sind hier anders. Nirgendwo auf dieser Welt findet man eine derart beeindruckende alpinistische Dimension so nahe der Zivilisation und so unvermittelt aus einer lieblichen Umgebung in die Höhe ragen. Die Eiger-Nordwand erreicht die Menschen auf einer besonderen Ebene, zieht sie in ihren Bann, verwickelt sie und lässt sie dann nicht mehr los. Ohne Ausnahme alle, ja sogar jene, die ihr mittlerweile aus bergsteigerischer Sicht haushoch überlegen scheinen, bleiben demütig. Ein absolutes Phänomen, dominant, widersprüchlich und schillernd. Sie ist stets präsent, scheint nicht zu altern oder aufs Abstellgleis zu geraten. Dramen, Schicksale und der Ort ganz grosser Gefühle! Eine Wand, die seit den Pioniertagen ihrer Erstbegehung immer Herausforderung geblieben ist. Für Alpinisten, Journalisten, Touristen – für alle, die irgendwie mit ihr in Kontakt kommen. Eine Wand, die viel Stoff zum Staunen bietet – von A bis Z!Uli Auffermann hat eine kurzweilige Stichwortsammlung jenseits blosser Daten, Chroniken und Namen zusammengetragen. Stattdessen gibt es auch Hintergründiges, Kurioses und Menschelndes zu lesen. So ist das Buch zum Nachschlagen wie zum Schmökern gleichermassen. Facettenreich, lustig, traurig, aber immer spannend und anregend. Ganz genauso wie die Wand der Wände!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Toni Hiebeler
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Toni Hiebeler wuchs in Voralberg auf und ging schon als Jugendlicher in die Berge. Die Felswände des Rätikons wurden ihm Kletterschule, und ebendort eröffenete er später hochkarätige Erstbegehungen. Mit Uli Wyss fand er seinen Seilzweiten, ein 'Dreamteam', als während eines Bergsommers die schwersten Routen alpenweit meisterte. Durch seine Heirat mit der Bergsteigerin Traudl Rathgeb lief Hieberles Leben in andere Bahnen. Erwurde Redakteur von 'Winter' und Bergkamerad' und lektorierte die neu kreierten Alpenvereinsführer. Seine wenn nötig kritische Haltung liess die Szene bald aufhorchen. Toni galt rasch al einer, der sich einmischte. 1961 glückte die erste Winterdurchsteigung der Eiger-Nordwand. Seine noch grössere Leistung war die erste Winterbegehung der 'Solleder' an der Civetta-Nordwestwand 1963. Im gleichen Jahr gründete Hiebeler den international ausgerichtetern 'Alpinismus', der bald den Ruf der besten deutschsprachigen Bergsteigerzeitschrift innehatte. Es gab nie eine, die den 'Alpinismus' übertroffen hätte, genauso wenig, wie es nie einen besseren Alpinjournalisten als Toni Hiebeler gab. Er verfasste über 30 Bücher inklusive des wertvollen 'Lexikon der Alpen', fotografiert meisterhaft, hielt exzellente Vorträge, entwickelte Ausrüstung und gab dem Bergsteigen immer wieder neue Impulse.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot