Angebote zu "Idiome" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Idiome in der Phraseologie und im mentalen Lexikon
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Idiome in der Phraseologie und im mentalen Lexikon ab 12.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Sprachwissenschaften,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Idiome in der Phraseologie und im mentalen Lexikon
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Idiome in der Phraseologie und im mentalen Lexikon ab 12.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Idiome in der Phraseologie und im mentalen Lexikon
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 2,0, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Sprachen und Literaturen), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Proseminararbeit wird näher auf das Phänomen der Idiome eingegangen. Dazu muss zu Beginn der Begriff Idiom definiert werden. Eine klare Definition zu finden, gestaltet sich hier als schwierig, da die unterschiedlichen Formen von festen Wendungen schwer abgrenzbar sind. Weitere Probleme erscheinen auch bei der Verwendung der Idiome. Doch diese differenzierten Problemstellungen sind der Grund, warum sich die Beschäftigung mit einem Thema aus der Phraseologie lohnt. Idiome werden im Alltag stetig verwendet, ohne dass die Benutzer über die eigentliche Semantik dieser Redensarten Bescheid wissen. Dies bemerkt man zumeist, wenn man diesen Idiomen in einer Fremdsprache begegnet. Hier entstehen Probleme der richtigen Übersetzung und des Verständnisses, da man die Bedeutung des Idioms nicht aus seinen einzelnen Bestandteilen erkennen kann. Zunächst wird den Leserinnen und Lesern eine Einführung zu den Idiomen gegeben, danach werden die Grade und die Arten der Idiomatizität näher definiert und deren Unterschiede, anhand von Beispielen, erklärt. Vor allem wird auf die typischen Eigenschaften der Idiome und die Schwierigkeiten, die sich im Zusammenhang mit ihnen ergeben, eingegangen. Im darauffolgenden Kapitel gibt es eine kurze Einführung zum mentalen Lexikon, daraufhin wird der Erwerb, die Speicherung und Verarbeitung der Idiome im mentalen Lexikon untersucht. Zum Schluss wird noch näher auf den aktuellen Forschungsstand eingegangen. Ziel ist es den Begriff der Idiome einem breiten Publikum näher zu bringen, um sie für die Komplexität und die Einzigartigkeit der Idiome zu begeistern. Dies geschieht auf Grundlage bereits bestehender Werke. Im Kapitel Idiome in der Phraseologie stützt sich die Arbeit auf das Buch von Christine Palm Phraseologie: Eine Einführung und im Abschnitt über die Idiome im mentalen Lexikon auf das Werk von Dimitrij Dobrovols'kij Idiome im mentalen Lexikon. In einem Fazit werden abschliessend die Ergebnisse der Arbeit präsentiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Das idiomatische Lexikon Chinesisch-Deutsch
61,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das idiomatische Lexikon Chinesisch-Deutsch ist ein Nachschlagwerk für chinesische Idiome, Sprichwörter und allgemeine Redensarten. Das Lexikon besteht aus 3 Teilen: der erste Teil enthält Idiome in dreiwörtlicher Form, der zweite Teil enthält Idiome in vierwörtlicher Form und der dritte Teil enthält Idiome in fünf- und mehrwörtlicher Form. Innerhalb der drei Teile sind die Idiome alphabetisch nach dem ersten chinesischen Zeichen des Sprichwortes angeordnet und können so sehr leicht nachgeschlagen werden. Die Idiome sind in chinesischen Schriftzeichen, Pinyin-Umschrift mit Tonangabe und in deutscher Übersetzung aufgelistet. Das Lexikon ist eine grosse Hilfe für Chinesisch-Lernende im deutschen Sprachraum, da es besonders bei Idiomen unabkömmlich ist eine genaue Übersetzung in der eigenen Sprache zu haben. Die Idiome werden dabei wörtlich übersetzt, sowie durch ein sinngleiches Idiom, das in der deutschen Sprache gebräuchlich ist, ergänzt. Dadurch wird der oft komplizierte Sinn der chinesischen Sprichwörter und Redenswendungen klar verständlich. Das Nachschlagwerk enthält auch viele Idiome und Redenswendungen, welche in herkömmlichen Wörterbüchern nicht aufgeführt sind - dies umfasst vor allem die Redenswendungen mit mehr als vier chinesischen Schriftzeichen. Chinesische Idiome und Sprichwörter sind sehr häufig und sind sogar in den meisten einfacheren Texten zahlreich vorhanden. Ausserdem bleiben die meisten Idiome durch eine blosse wörtliche Übersetzung unverständlich. Daher ist es für jeden Leser chinesischer Literatur, aber auch im mündlichen Sprachgebrauch unentbehrlich ein solches Sprichwörter-Lexikon zu besitzen. Beispiele: wen zhu jiao Festen Fuss fassen; -- 1) sicher stehen; 2) am eigenen Standpunkt festhalten; 3) seine Stellung behaupten/ halten. kou bu ying xin Etwas sagen, was das Herz gar nicht glaubt; -- anders reden, als man denkt; nicht von Herzen reden; etw. wider besseres Wissen reden. ban jun bu ban hu Einem Herrscher Gesellschaft leisten ist wie einem Tiger Dienst leisten; -- demjenigen, der einem Souverän zur Seite steht, droht jederzeit Gefahr für Leib und Leben. que zhi bu gong, shou zhi you kui (als Höflichkeitsfloskel) Ablehnung ist ungehörig, Annahme ist peinlich.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Idiome in der Phraseologie und im mentalen Lexikon
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 2,0, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Sprachen und Literaturen), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Proseminararbeit wird näher auf das Phänomen der Idiome eingegangen. Dazu muss zu Beginn der Begriff Idiom definiert werden. Eine klare Definition zu finden, gestaltet sich hier als schwierig, da die unterschiedlichen Formen von festen Wendungen schwer abgrenzbar sind. Weitere Probleme erscheinen auch bei der Verwendung der Idiome. Doch diese differenzierten Problemstellungen sind der Grund, warum sich die Beschäftigung mit einem Thema aus der Phraseologie lohnt. Idiome werden im Alltag stetig verwendet, ohne dass die Benutzer über die eigentliche Semantik dieser Redensarten Bescheid wissen. Dies bemerkt man zumeist, wenn man diesen Idiomen in einer Fremdsprache begegnet. Hier entstehen Probleme der richtigen Übersetzung und des Verständnisses, da man die Bedeutung des Idioms nicht aus seinen einzelnen Bestandteilen erkennen kann. Zunächst wird den Leserinnen und Lesern eine Einführung zu den Idiomen gegeben, danach werden die Grade und die Arten der Idiomatizität näher definiert und deren Unterschiede, anhand von Beispielen, erklärt. Vor allem wird auf die typischen Eigenschaften der Idiome und die Schwierigkeiten, die sich im Zusammenhang mit ihnen ergeben, eingegangen. Im darauffolgenden Kapitel gibt es eine kurze Einführung zum mentalen Lexikon, daraufhin wird der Erwerb, die Speicherung und Verarbeitung der Idiome im mentalen Lexikon untersucht. Zum Schluss wird noch näher auf den aktuellen Forschungsstand eingegangen. Ziel ist es den Begriff der Idiome einem breiten Publikum näher zu bringen, um sie für die Komplexität und die Einzigartigkeit der Idiome zu begeistern. Dies geschieht auf Grundlage bereits bestehender Werke. Im Kapitel Idiome in der Phraseologie stützt sich die Arbeit auf das Buch von Christine Palm Phraseologie: Eine Einführung und im Abschnitt über die Idiome im mentalen Lexikon auf das Werk von Dimitrij Dobrovols'kij Idiome im mentalen Lexikon. In einem Fazit werden abschliessend die Ergebnisse der Arbeit präsentiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Idiome in der Phraseologie und im mentalen Lexikon
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 2,0, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Sprachen und Literaturen), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Proseminararbeit wird näher auf das Phänomen der Idiome eingegangen. Dazu muss zu Beginn der Begriff Idiom definiert werden. Eine klare Definition zu finden, gestaltet sich hier als schwierig, da die unterschiedlichen Formen von festen Wendungen schwer abgrenzbar sind. Weitere Probleme erscheinen auch bei der Verwendung der Idiome. Doch diese differenzierten Problemstellungen sind der Grund, warum sich die Beschäftigung mit einem Thema aus der Phraseologie lohnt. Idiome werden im Alltag stetig verwendet, ohne dass die Benutzer über die eigentliche Semantik dieser Redensarten Bescheid wissen. Dies bemerkt man zumeist, wenn man diesen Idiomen in einer Fremdsprache begegnet. Hier entstehen Probleme der richtigen Übersetzung und des Verständnisses, da man die Bedeutung des Idioms nicht aus seinen einzelnen Bestandteilen erkennen kann. Zunächst wird den Leserinnen und Lesern eine Einführung zu den Idiomen gegeben, danach werden die Grade und die Arten der Idiomatizität näher definiert und deren Unterschiede, anhand von Beispielen, erklärt. Vor allem wird auf die typischen Eigenschaften der Idiome und die Schwierigkeiten, die sich im Zusammenhang mit ihnen ergeben, eingegangen. Im darauffolgenden Kapitel gibt es eine kurze Einführung zum mentalen Lexikon, daraufhin wird der Erwerb, die Speicherung und Verarbeitung der Idiome im mentalen Lexikon untersucht. Zum Schluss wird noch näher auf den aktuellen Forschungsstand eingegangen. Ziel ist es den Begriff der Idiome einem breiten Publikum näher zu bringen, um sie für die Komplexität und die Einzigartigkeit der Idiome zu begeistern. Dies geschieht auf Grundlage bereits bestehender Werke. Im Kapitel Idiome in der Phraseologie stützt sich die Arbeit auf das Buch von Christine Palm Phraseologie: Eine Einführung und im Abschnitt über die Idiome im mentalen Lexikon auf das Werk von Dimitrij Dobrovols'kij Idiome im mentalen Lexikon. In einem Fazit werden abschließend die Ergebnisse der Arbeit präsentiert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Das idiomatische Lexikon Chinesisch-Deutsch
51,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das idiomatische Lexikon Chinesisch-Deutsch ist ein Nachschlagwerk für chinesische Idiome, Sprichwörter und allgemeine Redensarten. Das Lexikon besteht aus 3 Teilen: der erste Teil enthält Idiome in dreiwörtlicher Form, der zweite Teil enthält Idiome in vierwörtlicher Form und der dritte Teil enthält Idiome in fünf- und mehrwörtlicher Form. Innerhalb der drei Teile sind die Idiome alphabetisch nach dem ersten chinesischen Zeichen des Sprichwortes angeordnet und können so sehr leicht nachgeschlagen werden. Die Idiome sind in chinesischen Schriftzeichen, Pinyin-Umschrift mit Tonangabe und in deutscher Übersetzung aufgelistet. Das Lexikon ist eine grosse Hilfe für Chinesisch-Lernende im deutschen Sprachraum, da es besonders bei Idiomen unabkömmlich ist eine genaue Übersetzung in der eigenen Sprache zu haben. Die Idiome werden dabei wörtlich übersetzt, sowie durch ein sinngleiches Idiom, das in der deutschen Sprache gebräuchlich ist, ergänzt. Dadurch wird der oft komplizierte Sinn der chinesischen Sprichwörter und Redenswendungen klar verständlich. Das Nachschlagwerk enthält auch viele Idiome und Redenswendungen, welche in herkömmlichen Wörterbüchern nicht aufgeführt sind - dies umfasst vor allem die Redenswendungen mit mehr als vier chinesischen Schriftzeichen. Chinesische Idiome und Sprichwörter sind sehr häufig und sind sogar in den meisten einfacheren Texten zahlreich vorhanden. Ausserdem bleiben die meisten Idiome durch eine blosse wörtliche Übersetzung unverständlich. Daher ist es für jeden Leser chinesischer Literatur, aber auch im mündlichen Sprachgebrauch unentbehrlich ein solches Sprichwörter-Lexikon zu besitzen. Beispiele: wen zhu jiao Festen Fuss fassen; -- 1) sicher stehen; 2) am eigenen Standpunkt festhalten; 3) seine Stellung behaupten/ halten. kou bu ying xin Etwas sagen, was das Herz gar nicht glaubt; -- anders reden, als man denkt; nicht von Herzen reden; etw. wider besseres Wissen reden. ban jun bu ban hu Einem Herrscher Gesellschaft leisten ist wie einem Tiger Dienst leisten; -- demjenigen, der einem Souverän zur Seite steht, droht jederzeit Gefahr für Leib und Leben. que zhi bu gong, shou zhi you kui (als Höflichkeitsfloskel) Ablehnung ist ungehörig, Annahme ist peinlich.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Hitting the Nail on the Head
5,95 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Eigentlich kommen Sie mit Ihrem Englisch gut durchs Leben. Trotzdem fehlt Ihnen manchmal im Gespräch der passende Ausdruck oder beim Schreiben eines Briefes der letzte Schliff. Denn bildhafte Ausdrücke sind das Salz in der Suppe jeder Sprache. Dieses Lexikon mit über 3000 deutschen Redensarten und der englischen Entsprechung schafft endlich Abhilfe, macht Spaß und führt Sie zur Perfektion! Es liefert zahlreiche Vorschläge, wie deutsche Idiome am besten übersetzt werden können, und bewahrt vor vielen falschen Freunden. Also: Don’t carry owls to Athens – carry coals to Newcastle!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Idiome in der Phraseologie und im mentalen Lexikon
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 2,0, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Sprachen und Literaturen), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Proseminararbeit wird näher auf das Phänomen der Idiome eingegangen. Dazu muss zu Beginn der Begriff Idiom definiert werden. Eine klare Definition zu finden, gestaltet sich hier als schwierig, da die unterschiedlichen Formen von festen Wendungen schwer abgrenzbar sind. Weitere Probleme erscheinen auch bei der Verwendung der Idiome. Doch diese differenzierten Problemstellungen sind der Grund, warum sich die Beschäftigung mit einem Thema aus der Phraseologie lohnt. Idiome werden im Alltag stetig verwendet, ohne dass die Benutzer über die eigentliche Semantik dieser Redensarten Bescheid wissen. Dies bemerkt man zumeist, wenn man diesen Idiomen in einer Fremdsprache begegnet. Hier entstehen Probleme der richtigen Übersetzung und des Verständnisses, da man die Bedeutung des Idioms nicht aus seinen einzelnen Bestandteilen erkennen kann. Zunächst wird den Leserinnen und Lesern eine Einführung zu den Idiomen gegeben, danach werden die Grade und die Arten der Idiomatizität näher definiert und deren Unterschiede, anhand von Beispielen, erklärt. Vor allem wird auf die typischen Eigenschaften der Idiome und die Schwierigkeiten, die sich im Zusammenhang mit ihnen ergeben, eingegangen. Im darauffolgenden Kapitel gibt es eine kurze Einführung zum mentalen Lexikon, daraufhin wird der Erwerb, die Speicherung und Verarbeitung der Idiome im mentalen Lexikon untersucht. Zum Schluss wird noch näher auf den aktuellen Forschungsstand eingegangen. Ziel ist es den Begriff der Idiome einem breiten Publikum näher zu bringen, um sie für die Komplexität und die Einzigartigkeit der Idiome zu begeistern. Dies geschieht auf Grundlage bereits bestehender Werke. Im Kapitel Idiome in der Phraseologie stützt sich die Arbeit auf das Buch von Christine Palm Phraseologie: Eine Einführung und im Abschnitt über die Idiome im mentalen Lexikon auf das Werk von Dimitrij Dobrovols'kij Idiome im mentalen Lexikon. In einem Fazit werden abschließend die Ergebnisse der Arbeit präsentiert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot