Angebote zu "Jüdische" (47 Treffer)

Etymologisches Lexikon der jüdischen Familienna...
219,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Etymologisches Lexikon der jüdischen Familiennamen: Heinrich Guggenheimer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Jüdisches Biographisches Lexikon
89,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses enzyklopädische Nachschlagwerk bietet etwa 6400 Kurzbiographien bedeutender Personen jüdischer Herkunft aus allen Gebieten der Wissenschaft, Kunst, Politik, Religion und Wirtschaft seit 1800.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Lexikon deutsch-jüdischer Autoren 17. Meid - Ph...
152,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(152,00 € / in stock)

Lexikon deutsch-jüdischer Autoren 17. Meid - Phil:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Metzler Lexikon der deutsch-jüdischen Literatur...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Metzler Lexikon der deutsch-jüdischen Literatur:Jüdische Autorinnen und Autoren deutscher Sprache von der Aufklärung bis zur Gegenwart Fachbuch Metzler. 2. aktualisierte und erweiterte Auflage

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Jüdisches Biographisches Lexikon als Buch von H...
89,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Jüdisches Biographisches Lexikon:Eine Sammlung von bedeutenden Persönlichkeiten jüdischer Herkunft ab 1800. 2. Auflage Hans Morgenstern

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Deutsche jüdische Architekten vor und nach 1933...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Leo Adler, der Herausgeber von Wasmuths Lexikon der Baukunst, der Theaterarchitekt Oskar Kaufmann oder der Erfinder der ´flurlosen Wohnungen´ Alexander Klein: Ihre Bauten prägen bis heute deutsche Städte und besonders Berlin. Die meisten dieser Architekten waren Mitglieder des Deutschen Werkbundes, des Bundes Deutscher Architekten, des Architekten- und Ingenieurvereins und der Akademie der Künste in Berlin. Im November 1933 wurden dann so genannte ´Juden, jüdische Mischlinge und mit Juden Verheiratete´ aus der Reichskulturkammer ausgeschlossen. Dieses Gesetz betraf auch etwa 500 Architekten, denen damit ein Berufsverbot auferlegt wurde. Um sich zu retten, waren sie gezwungen, das Land zu verlassen. Ihre Spuren führen nach Palästina und England, nach Amerika, Argentinien, Australien, Brasilien, Chile, China, Dänemark, Kuba, Neuseeland, Portugal, Schweden, Südafrika sowie in die Schweiz und die Türkei. Mindestens achtzig deutsche jüdische Architekten wurden deportiert und in Konzentrationslagern ermordet. Über zwei Jahrzehnte hat Myra Warhaftig in zahlreichen Archiven in Deutschland, Israel, den USA und England geforscht. Nach langen Umwegen ist es ihr außerdem gelungen, verstreut in allen Erdteilen lebende Angehörige der verstorbenen Architekten ausfindig zu machen und dabei authentisches Material zusammenzustellen. Diese historischen Dokumente, Lebensbeschreibungen, Briefe und Fotos werden hier zum ersten Mal publiziert. Viele jüdische Architekten lebten und wirkten bis 1933 in Deutschland. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten konnten die meisten das Land verlassen. Die anderen kamen in Konzentrationslagern um. Das Buch dokumentiert, alphabetisch geordnet, Leben und Werk von fast 500 betroffenen Architekten

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Lexikon deutsch-jüdischer Autoren. Band 21 als ...
152,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(152,00 € / in stock)

Lexikon deutsch-jüdischer Autoren. Band 21:Nachträge und Gesamtregister Renate Heuer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Deutsche jüdische Architekten vor und nach 1933...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsche jüdische Architekten vor und nach 1933 - Das Lexikon:500 Biographien Myra Warhaftig

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Jüdische Frauen im 19. und 20. Jahrhundert. Lex...
2,09 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Erscheinungsjahr: 1993

Anbieter: reBuy.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot