Angebote zu "Pille" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

FELIS 425 mg Hartkapseln 100 St
15,64 € *
zzgl. 3,98 € Versand

Felis® Stimmungsaufhellend bei depressiver Verstimmung und innerer Unruhe Wirkstoff: Johanniskraut-Trockenextrakt 425 mg / 650 mg §  stabilisierend bei emotionalen Belastungen, wie zum Beispiel Stress oder Trauer §  bei psychovegetativen Beschwerden (z. B. Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen usw.) §  machtnichtmüde §  machtnichtabhängig Die leuchtend goldgelben Blüten von Johanniskraut enthalten wertvolle Stoffe, die seit über 2000 Jahren zum Wohle des Menschen eingesetzt werden. Die Wirkung von Johanniskraut wird häufig so erlebt: "Die Stimmung wird aufgehellt, man fühlt sich kräftiger und ruhiger und kommt besser mit belastenden Situationen zurecht." Johanniskraut ist sehr gut verträglich und führt zu keiner Abhängigkeit. Unsere Arzneimittel Felis® 425 mg und Felis® 650 mg enthalten den wertvollen Gesamtextrakt aus blühendem Johanniskraut in hoch dosierter Form. Dadurch ist die Einnahme von nur nur zwei Kapseln Felis® 425 mg bzw. einer Filmtablette Felis® 650 mg am Tag ausreichend! Johanniskraut ist im Allgemeinen sehr gut verträglich. Vor allem sonnenempfindliche Personen sollten auf guten Sonnenschutz achten und Solarienbesuche meiden, denn die Empfindlichkeit der Haut gegenüber Sonne kann erhöht sein. Nehmen Sie bereits andere Arzneimittel beachten Sie die Hinweise zu Wechselwirkungen in der Gebrauchsinformation!Mehr Informationen zu Johanniskraut finden Sie im Heilpflanzen-Lexikon  Details: PZN: 08491782 Anbieter: HEXAL AG Packungsgr.: 100St Produktname: Felis 425 Darreichungsform: Hartkapseln Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Verstimmungen (Depressionen), leicht Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt. Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4 Wochen anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist oder die Beschwerden regelmäßig wiederkehren. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es bei starker Sonnenbestrahlung zu sonnenbrandähnlichen Hautreaktionen sowie zu Hautschwellung, Juckreiz, Müdigkeit oder Unruhe kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Johanniskraut und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst: - Aussehen: anspruchslose mehrjährige Staude, die etwa 60 cm hoch wird und sonnige Standorte liebt. Charakteristisch sind die durchscheinend punktierten Laubblätter, die an diesen hellen Stellen ätherisches Öl enthalten. Die leuchtend gelben Blütenblätter haben im Gegensatz dazu dunkle Punkte, die ein rot gefärbtes Öl, das Johanniskrautöl, enthalten. - Vorkommen: Europa, Nordafrika, West- und Ostasien, Sibirien, Weißrussland, Nord- und Südamerika, Australien und Neuseeland - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Hypericin, Hyperforin - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte und Tinkturen aus den Zweigspitzen des Krautes Hypericin und Hyperforin sind die farbgebenden Komponenten des roten Johanniskrautöls. Die Inhaltsstoffe wirken nervenberuhigend, schlaffördernd und stimmungsaufhellend. Darüber hinaus sind die Inhaltsstoffe von Johanniskraut in der Lage, das Wachstum von Bakterien und Viren zu hemmen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Erhöhte Lichtempfindlichkeit der Haut, dadurch bedingt sonnenbrand-ähnliche Erscheinungen - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Juckreiz - Hautrötung - Wassereinlagerungen (Ödeme) - Magen-Darm-Beschwerden - Müdigkeit - Unruhe Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Die Wirkung der Anti-Baby-Pille kann durch das Arzneimittel beeinträchtigt werden. Für die Dauer der Einnahme sollten Sie deshalb zusätzliche Maßnahmen zur Empfängnisverhütung treffen. - Vermeiden Sie übermäßige UV-Strahlung, z.B. in Solarien oder bei ausgedehnten Sonnenbädern, weil die Haut während der Anwendung des Arzneimittels empfindlicher reagiert. - Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium! - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl! - Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn! - Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)! - Vorsicht bei Allergie gegen Talkum! - Vorsicht bei Allergie gegen Chlorophyll (E-Nummer E 140) und andere Porphyrine! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld-Apotheke
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
FELIS 425 mg Hartkapseln 30 St
5,56 € *
zzgl. 3,98 € Versand

Felis® Stimmungsaufhellend bei depressiver Verstimmung und innerer Unruhe Wirkstoff: Johanniskraut-Trockenextrakt 425 mg / 650 mg §  stabilisierend bei emotionalen Belastungen, wie zum Beispiel Stress oder Trauer §  bei psychovegetativen Beschwerden (z. B. Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen usw.) §  machtnichtmüde §  machtnichtabhängig Die leuchtend goldgelben Blüten von Johanniskraut enthalten wertvolle Stoffe, die seit über 2000 Jahren zum Wohle des Menschen eingesetzt werden. Die Wirkung von Johanniskraut wird häufig so erlebt: "Die Stimmung wird aufgehellt, man fühlt sich kräftiger und ruhiger und kommt besser mit belastenden Situationen zurecht." Johanniskraut ist sehr gut verträglich und führt zu keiner Abhängigkeit. Unsere Arzneimittel Felis® 425 mg und Felis® 650 mg enthalten den wertvollen Gesamtextrakt aus blühendem Johanniskraut in hoch dosierter Form. Dadurch ist die Einnahme von nur nur zwei Kapseln Felis® 425 mg bzw. einer Filmtablette Felis® 650 mg am Tag ausreichend! Johanniskraut ist im Allgemeinen sehr gut verträglich. Vor allem sonnenempfindliche Personen sollten auf guten Sonnenschutz achten und Solarienbesuche meiden, denn die Empfindlichkeit der Haut gegenüber Sonne kann erhöht sein. Nehmen Sie bereits andere Arzneimittel beachten Sie die Hinweise zu Wechselwirkungen in der Gebrauchsinformation!Mehr Informationen zu Johanniskraut finden Sie im Heilpflanzen-Lexikon  Details: PZN: 08491753 Anbieter: HEXAL AG Packungsgr.: 30St Produktname: Felis 425 Darreichungsform: Hartkapseln Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Verstimmungen (Depressionen), leicht Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt. Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4 Wochen anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist oder die Beschwerden regelmäßig wiederkehren. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es bei starker Sonnenbestrahlung zu sonnenbrandähnlichen Hautreaktionen sowie zu Hautschwellung, Juckreiz, Müdigkeit oder Unruhe kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Johanniskraut und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst: - Aussehen: anspruchslose mehrjährige Staude, die etwa 60 cm hoch wird und sonnige Standorte liebt. Charakteristisch sind die durchscheinend punktierten Laubblätter, die an diesen hellen Stellen ätherisches Öl enthalten. Die leuchtend gelben Blütenblätter haben im Gegensatz dazu dunkle Punkte, die ein rot gefärbtes Öl, das Johanniskrautöl, enthalten. - Vorkommen: Europa, Nordafrika, West- und Ostasien, Sibirien, Weißrussland, Nord- und Südamerika, Australien und Neuseeland - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Hypericin, Hyperforin - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte und Tinkturen aus den Zweigspitzen des Krautes Hypericin und Hyperforin sind die farbgebenden Komponenten des roten Johanniskrautöls. Die Inhaltsstoffe wirken nervenberuhigend, schlaffördernd und stimmungsaufhellend. Darüber hinaus sind die Inhaltsstoffe von Johanniskraut in der Lage, das Wachstum von Bakterien und Viren zu hemmen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Erhöhte Lichtempfindlichkeit der Haut, dadurch bedingt sonnenbrand-ähnliche Erscheinungen - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Juckreiz - Hautrötung - Wassereinlagerungen (Ödeme) - Magen-Darm-Beschwerden - Müdigkeit - Unruhe Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Die Wirkung der Anti-Baby-Pille kann durch das Arzneimittel beeinträchtigt werden. Für die Dauer der Einnahme sollten Sie deshalb zusätzliche Maßnahmen zur Empfängnisverhütung treffen. - Vermeiden Sie übermäßige UV-Strahlung, z.B. in Solarien oder bei ausgedehnten Sonnenbädern, weil die Haut während der Anwendung des Arzneimittels empfindlicher reagiert. - Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium! - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl! - Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn! - Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)! - Vorsicht bei Allergie gegen Talkum! - Vorsicht bei Allergie gegen Chlorophyll (E-Nummer E 140) und andere Porphyrine! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld-Apotheke
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Ganz entspannt mit Tinnitus
9,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Tinnitus, also unangenehme Geräusche wie Klingeln oder Rauschen im Ohr, ist mittlerweile eine 'Volkskrankheit' geworden. Man nimmt an, dass bis zu 20 % der Gesamtbevölkerung zumindest zeitweise Ohrgeräusche wahrnehmen. Bei etwa 8 % sind die Geräusche langanhaltend, so dass sie als störend oder gar als Einschränkung der Lebensqualität empfunden werden. Dieses Buch hilft vor vor allem denjenigen, die Fragen und Befürchtungen in Bezug auf ihren Tinnitus haben. Dies ist nicht selten, denn das unbekannte Geräusch im Ohr erscheint fast jedem zunächst als bedrohliche Gefahr, die mit vielfältigen Sorgen und Ängsten einhergeht. Dazu tragen leider auch die unsensiblen (und unrichtigen!) Aussagen einiger Ärzte bei, man könne daran nichts machen und der Patient müsse 'damit leben'. Diese Aussagen,lassen die Patienten nicht selten rat- und mutlos zurück. Dies muss nicht sein. Auch wenn die Pille gegen Tinnitus noch nicht erfunden worden ist, gibt es vielfältige Möglichkeiten, wie der Einzelne selbst mit oder auch ohne fremde Hilfe an seinem Tinnitus arbeiten kann. Dies oft mit dem Ergebnis, dass die Ohrgeräusche in den Hintergrund treten, nicht mehr stören oder sogar gar nicht mehr wahrgenommen werden. In diesem Buch werden zunächst viele grundlegende Fragen beantwortet, die von Betroffenen immer wieder gestellt werden. Es wird auf die Ursachen von Tinnitus genauso eingegangen wie auf mögliche konventionelle Behandlungsmethoden. Der zweite Teil befasst sich vor allem mit neuen Erkenntnissen über die Entstehung von Tinnitus und die daraus abgeleiteten (Selbst-) Behandlungsmöglichkeiten. Hier geht es vor allem um die in den letzten Jahren äusserst erfolgreich praktizierte Tinnitus Retrainigs Therapie und die daraus abgeleiteten Möglichkeiten der Selbsthilfe. Im dritten Teil werden viele Möglichkeiten der Selbsthilfe vorgestellt. Insbesondere wird gezeigt, wie jede(r) durch Entspannungstechniken und eine veränderte Einstellung zum Tinnitus, wie auch zu sich selbst, aktiv an einer Verbesserung der Symptome arbeiten kann. Zu guter Letzt enthält das Buch auch noch eine Reihe von Empfehlungen zu weiteren Publikationen und Hilfsmitteln zum Thema Tinnitus. Dazu passend bildet ein kleines Tinnitus-Lexikon, in dem alle wichtigen im Buch verwendeten Begriffe leicht verständlich erklärt werden, den Abschluss.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Ganz entspannt mit Tinnitus
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Tinnitus, also unangenehme Geräusche wie Klingeln oder Rauschen im Ohr, ist mittlerweile eine 'Volkskrankheit' geworden. Man nimmt an, dass bis zu 20 % der Gesamtbevölkerung zumindest zeitweise Ohrgeräusche wahrnehmen. Bei etwa 8 % sind die Geräusche langanhaltend, so dass sie als störend oder gar als Einschränkung der Lebensqualität empfunden werden. Dieses Buch hilft vor vor allem denjenigen, die Fragen und Befürchtungen in Bezug auf ihren Tinnitus haben. Dies ist nicht selten, denn das unbekannte Geräusch im Ohr erscheint fast jedem zunächst als bedrohliche Gefahr, die mit vielfältigen Sorgen und Ängsten einhergeht. Dazu tragen leider auch die unsensiblen (und unrichtigen!) Aussagen einiger Ärzte bei, man könne daran nichts machen und der Patient müsse 'damit leben'. Diese Aussagen,lassen die Patienten nicht selten rat- und mutlos zurück. Dies muss nicht sein. Auch wenn die Pille gegen Tinnitus noch nicht erfunden worden ist, gibt es vielfältige Möglichkeiten, wie der Einzelne selbst mit oder auch ohne fremde Hilfe an seinem Tinnitus arbeiten kann. Dies oft mit dem Ergebnis, dass die Ohrgeräusche in den Hintergrund treten, nicht mehr stören oder sogar gar nicht mehr wahrgenommen werden. In diesem Buch werden zunächst viele grundlegende Fragen beantwortet, die von Betroffenen immer wieder gestellt werden. Es wird auf die Ursachen von Tinnitus genauso eingegangen wie auf mögliche konventionelle Behandlungsmethoden. Der zweite Teil befasst sich vor allem mit neuen Erkenntnissen über die Entstehung von Tinnitus und die daraus abgeleiteten (Selbst-) Behandlungsmöglichkeiten. Hier geht es vor allem um die in den letzten Jahren äußerst erfolgreich praktizierte Tinnitus Retrainigs Therapie und die daraus abgeleiteten Möglichkeiten der Selbsthilfe. Im dritten Teil werden viele Möglichkeiten der Selbsthilfe vorgestellt. Insbesondere wird gezeigt, wie jede(r) durch Entspannungstechniken und eine veränderte Einstellung zum Tinnitus, wie auch zu sich selbst, aktiv an einer Verbesserung der Symptome arbeiten kann. Zu guter Letzt enthält das Buch auch noch eine Reihe von Empfehlungen zu weiteren Publikationen und Hilfsmitteln zum Thema Tinnitus. Dazu passend bildet ein kleines Tinnitus-Lexikon, in dem alle wichtigen im Buch verwendeten Begriffe leicht verständlich erklärt werden, den Abschluss.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Maar, P: Galimat und ich (3 CD)
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Erwachsensein ist (k)ein Kinderspiel. Der zehnjährige Jim wünscht sich, auf der Stelle erwachsen zu sein! Denn in der Schule eckt er bei Mitschülern und Lehrern gleichermassen mit seinem Spezial-Talent an, sich auf einen Blick ganze Lexikon-Artikel merken zu können. Alle halten ihn für einen Besserwisser. Aber als Erwachsener könnte er bei der Quiz-Sendung äSuperwisserô mitmachen. Da taucht auf einmal das Wesen Galimat mit einer EWP (Erwachsen-Werden-Pille) in seinem Zimmer auf. Eine einzigartige Hommage an das Kind-Sein: die neue, fantastische Geschichte des Erfolgsautors Paul Maar.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot