Angebote zu "Wahrnehmen" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Philosophie im Alltag - Vom Wahrnehmen, Erkenne...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 27.01.2020, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Vom Wahrnehmen, Erkennen und Entscheiden, #dkinfografik, Originaltitel: How Philosophy works, Autor: Baiasu, Roxana/Szudek, Andrew/Fletcher, Robert u a, Übersetzer: Annerose Sieck, Verlag: Dorling Kindersley Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Allgemeinbildung // Aristoteles // Bewusstsein // Denken // Einführung // Einführung in die Philosophie // Einstieg // Epistemologie // Erkenntnis // Existenz // Geschichte der Philosophie // Grundkurs Philosophie // Grundwissen Philosophie // Hegel // Infografik // Kant // Logik // Metaphysik // Philosophie // Philosophie Buch // Philosophie erklärt // Philosophie für Anfänger // Philosophie grafisch erklärt // Philosophie Lexikon // Philosophie praktisch // Philosophie Themen // Philosophie verstehen // Philosophiestudium // philosophisch // Philosophische Fragen // Platon // Ratgeber Philosophie // Ratio // Sachbuch // Sartre // Schule // Sein // Simone de Beauvoir // Sinn // Sokrates // Sprache // Studium // Thomas von Aquin // Vernunft // Verstand // Verständliche Wissenschaft // Wahrnehmung // Wissen // Wittgenstein, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 256 S., Seiten: 256, Format: 2.7 x 24 x 20.4 cm, Gewicht: 927 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Angehörige pflegen (eBook, PDF)
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hilfe für die Helfer Tausend Fragen stellen sich bei der Entscheidung einen nahestehenden Menschen zu Hause zu betreuen. Kann ich die Pflege überhaupt leisten? Wie pflege ich gut und sicher? Was passiert, wenn ich krank werde? Wie finde ich einen guten Pflegedienst? Was leistet die Pflegeversicherung? Dieser Ratgeber beantwortet die Fragen pflegender Angehöriger leicht verständlich und einfühlsam, denn die Autorin kennt die Probleme und Fragen durch ihre langjährige Tätigkeit als Leiterin von Angehörigenkursen. Organisation: Wer finanziert was Grundpflege: Was ist wichtig und richtig Ernährung: Alarmsignale der Austrocknung und Fehlernährung Krankenbeobachtung: Die wichtigsten Symptome Prophylaxen: So können Gefährdung erkannt und vorgebeugt werden Bleiben Sie gesund: Das können andere für Sie tun Pflegetricks, Tipps im Umgang mit dem MDK und dem Pflegedienst, Checklisten und ein Lexikon unterstützen Sie bei der Pflege zuhause - und helfen Ihnen dabei selbst gesund zu bleiben. TOC:Zu Hause pflegen - wie soll das gehen?: Sie sind nicht alleine - Pflegen in Deutschland, Entscheidung zur Pflege.- Pflegestufe - Gelder - Hilfsmittel: Wegweiser durch die Gesetze, Was Sie über das Pflegeversicherungsgesetz wissen sollten, Wer kann sonst noch helfen?, Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst.- Miteinander leben - miteinander reden: Ich pflege Dich zu Hause - Pflegegerechtes Wohnen, Ich verstehe Dich nicht - Einige Kommunikationsregeln.- Wie geht es Dir heute - Krankenbeobachtung.- So pflegen Sie richtig - Pflegetechniken: Prinzipien der Pflege, So pflegen Sie richtig, Individuelle Körperpflege, Hat es Dir geschmeckt?, Wundliegen, Lungenentzündung, Blutgerinnsel - So beugen Sie Zweiterkrankungen vor, Wenn Sie mehr tun wollen - Wahrnehmen, Berühren und Bewegen, Besondere Situationen - Die "spezielle Pflege", Die Hausapotheke, Die Hausmedizin.- Abschied nehmen: Rechtzeitig vorsorgen, Abschied nehmen.- Und bei alledem - Wie geht es Ihnen?: Bleiben Sie gesund.- Anhang.

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Angehörige pflegen (eBook, PDF)
3,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Hilfe für die Helfer Tausend Fragen stellen sich bei der Entscheidung einen nahestehenden Menschen zu Hause zu betreuen. Kann ich die Pflege überhaupt leisten? Wie pflege ich gut und sicher? Was passiert, wenn ich krank werde? Wie finde ich einen guten Pflegedienst? Was leistet die Pflegeversicherung? Dieser Ratgeber beantwortet die Fragen pflegender Angehöriger leicht verständlich und einfühlsam, denn die Autorin kennt die Probleme und Fragen durch ihre langjährige Tätigkeit als Leiterin von Angehörigenkursen. Organisation: Wer finanziert was Grundpflege: Was ist wichtig und richtig Ernährung: Alarmsignale der Austrocknung und Fehlernährung Krankenbeobachtung: Die wichtigsten Symptome Prophylaxen: So können Gefährdung erkannt und vorgebeugt werden Bleiben Sie gesund: Das können andere für Sie tun Pflegetricks, Tipps im Umgang mit dem MDK und dem Pflegedienst, Checklisten und ein Lexikon unterstützen Sie bei der Pflege zuhause - und helfen Ihnen dabei selbst gesund zu bleiben. TOC:Zu Hause pflegen - wie soll das gehen?: Sie sind nicht alleine - Pflegen in Deutschland, Entscheidung zur Pflege.- Pflegestufe - Gelder - Hilfsmittel: Wegweiser durch die Gesetze, Was Sie über das Pflegeversicherungsgesetz wissen sollten, Wer kann sonst noch helfen?, Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst.- Miteinander leben - miteinander reden: Ich pflege Dich zu Hause - Pflegegerechtes Wohnen, Ich verstehe Dich nicht - Einige Kommunikationsregeln.- Wie geht es Dir heute - Krankenbeobachtung.- So pflegen Sie richtig - Pflegetechniken: Prinzipien der Pflege, So pflegen Sie richtig, Individuelle Körperpflege, Hat es Dir geschmeckt?, Wundliegen, Lungenentzündung, Blutgerinnsel - So beugen Sie Zweiterkrankungen vor, Wenn Sie mehr tun wollen - Wahrnehmen, Berühren und Bewegen, Besondere Situationen - Die "spezielle Pflege", Die Hausapotheke, Die Hausmedizin.- Abschied nehmen: Rechtzeitig vorsorgen, Abschied nehmen.- Und bei alledem - Wie geht es Ihnen?: Bleiben Sie gesund.- Anhang.

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Das Betreuungslexikon
20,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele haben von früher noch die Begriffe Entmündigung, Vormundschaft oder Pflegschaft im Ohr, wenn es um die Fürsorge für Hilfsbedürftige geht. Doch schon sein Anfang der 90er Jahre hat der Gesetzgeber diese Wörter durch den Ausdruck "Betreuung" ersetzt. Worum es dabei geht, ist jedoch gleich geblieben: Gerichtlich eingesetzte Betreuer kümmern sich ehrenamtlich um die Belange von Menschen, die diese nicht oder nicht mehr wahrnehmen können; dazu zählen zum Beispiel Behinderte, Alte und Gebrechliche. Deren Selbstbestimmungsrecht soll so weit wir möglich gewahrt werden, und sie sollen gleichzeitig tatkräftige Hilfe und Unterstützung für alle Dinge des Alltags erhalten. Das Tätigkeitsspektrum eines Betreuers reicht dabei von der Organisation des täglichen Lebens, über die Entscheidung in gesundheitlichen oder pflegerischen Dingen bis Vermögensverwaltung und rechtlichen Vertretung der betreuten Person. Ein Ratgeber aus den Bonner Fachverlag interna zeigt jetzt, worum es bei der Betreuung geht und was (potenzielle) Betreuer wie auch Betreute alles zu beachten haben. Er ist als Nachschlagewerk konzipiert und trägt den einfachen Titel "Das Betreuungslexikon". Autorin ist die Juristin Christina Klein, die neben der rechtliche Seite auch die menschliche nicht zu kurz kommen lässt. Sie gibt fundierte und doch leicht verständliche Erläuterungen zu Stichwörtern von A bis Z, von "Ablehnung der Betreuung" und "Aktive Sterbehilfe" über "Ehrenamt" und "Einwilligung in ärztliche Behandlung" bis hin zu "Vergütung" und "Zwangsbetreuung". Wegweiser durch Fachbegriffe und Paragraphen Christina Kleins Ratgeber leitet Betreuer wie Betreute, aber auch deren Angehörige durch alle Phasen ihrer Vorbereitung, Informationssammlung und Planung mit dem Ziel, das Wohl des Betreuten zu wahren und ihm ein so weit wie möglich selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen - wertvolle Informationen, leicht verständlich aufbereitet, sodass sie sofort in die Praxis umgesetzt werden können. Dieses Lexikon erscheint übrigens im Digitaldruck; dies gewährleistet die laufende Einarbeitung von Änderungen und Ergänzungen und damit stets die optimale Aktualität und Rechtssicherheit für alle, die mit einer Betreuung zu tun haben oder sich darauf vorbereiten möchten.

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Das Betreuungslexikon
21,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele haben von früher noch die Begriffe Entmündigung, Vormundschaft oder Pflegschaft im Ohr, wenn es um die Fürsorge für Hilfsbedürftige geht. Doch schon sein Anfang der 90er Jahre hat der Gesetzgeber diese Wörter durch den Ausdruck "Betreuung" ersetzt. Worum es dabei geht, ist jedoch gleich geblieben: Gerichtlich eingesetzte Betreuer kümmern sich ehrenamtlich um die Belange von Menschen, die diese nicht oder nicht mehr wahrnehmen können; dazu zählen zum Beispiel Behinderte, Alte und Gebrechliche. Deren Selbstbestimmungsrecht soll so weit wir möglich gewahrt werden, und sie sollen gleichzeitig tatkräftige Hilfe und Unterstützung für alle Dinge des Alltags erhalten. Das Tätigkeitsspektrum eines Betreuers reicht dabei von der Organisation des täglichen Lebens, über die Entscheidung in gesundheitlichen oder pflegerischen Dingen bis Vermögensverwaltung und rechtlichen Vertretung der betreuten Person. Ein Ratgeber aus den Bonner Fachverlag interna zeigt jetzt, worum es bei der Betreuung geht und was (potenzielle) Betreuer wie auch Betreute alles zu beachten haben. Er ist als Nachschlagewerk konzipiert und trägt den einfachen Titel "Das Betreuungslexikon". Autorin ist die Juristin Christina Klein, die neben der rechtliche Seite auch die menschliche nicht zu kurz kommen lässt. Sie gibt fundierte und doch leicht verständliche Erläuterungen zu Stichwörtern von A bis Z, von "Ablehnung der Betreuung" und "Aktive Sterbehilfe" über "Ehrenamt" und "Einwilligung in ärztliche Behandlung" bis hin zu "Vergütung" und "Zwangsbetreuung". Wegweiser durch Fachbegriffe und Paragraphen Christina Kleins Ratgeber leitet Betreuer wie Betreute, aber auch deren Angehörige durch alle Phasen ihrer Vorbereitung, Informationssammlung und Planung mit dem Ziel, das Wohl des Betreuten zu wahren und ihm ein so weit wie möglich selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen - wertvolle Informationen, leicht verständlich aufbereitet, sodass sie sofort in die Praxis umgesetzt werden können. Dieses Lexikon erscheint übrigens im Digitaldruck; dies gewährleistet die laufende Einarbeitung von Änderungen und Ergänzungen und damit stets die optimale Aktualität und Rechtssicherheit für alle, die mit einer Betreuung zu tun haben oder sich darauf vorbereiten möchten.

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Das Betreuungslexikon
20,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele haben von früher noch die Begriffe Entmündigung, Vormundschaft oder Pflegschaft im Ohr, wenn es um die Fürsorge für Hilfsbedürftige geht. Doch schon sein Anfang der 90er Jahre hat der Gesetzgeber diese Wörter durch den Ausdruck „Betreuung“ ersetzt. Worum es dabei geht, ist jedoch gleich geblieben: Gerichtlich eingesetzte Betreuer kümmern sich ehrenamtlich um die Belange von Menschen, die diese nicht oder nicht mehr wahrnehmen können, dazu zählen zum Beispiel Behinderte, Alte und Gebrechliche. Deren Selbstbestimmungsrecht soll so weit wir möglich gewahrt werden, und sie sollen gleichzeitig tatkräftige Hilfe und Unterstützung für alle Dinge des Alltags erhalten. Das Tätigkeitsspektrum eines Betreuers reicht dabei von der Organisation des täglichen Lebens, über die Entscheidung in gesundheitlichen oder pflegerischen Dingen bis Vermögensverwaltung und rechtlichen Vertretung der betreuten Person.Ein Ratgeber aus den Bonner Fachverlag interna zeigt jetzt, worum es bei der Betreuung geht und was (potenzielle) Betreuer wie auch Betreute alles zu beachten haben. Er ist als Nachschlagewerk konzipiert und trägt den einfachen Titel „Das Betreuungslexikon“. Autorin ist die Juristin Christina Klein, die neben der rechtliche Seite auch die menschliche nicht zu kurz kommen lässt. Sie gibt fundierte und doch leicht verständliche Erläuterungen zu Stichwörtern von A bis Z, von „Ablehnung der Betreuung“ und „Aktive Sterbehilfe“ über „Ehrenamt“ und „Einwilligung in ärztliche Behandlung“ bis hin zu „Vergütung“ und „Zwangsbetreuung“.Wegweiser durch Fachbegriffe und ParagraphenChristina Kleins Ratgeber leitet Betreuer wie Betreute, aber auch deren Angehörige durch alle Phasen ihrer Vorbereitung, Informationssammlung und Planung mit dem Ziel, das Wohl des Betreuten zu wahren und ihm ein so weit wie möglich selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen — wertvolle Informationen, leicht verständlich aufbereitet, sodass sie sofort in die Praxis umgesetzt werden können.Dieses Lexikon erscheint übrigens im Digitaldruck, dies gewährleistet die laufende Einarbeitung von Änderungen und Ergänzungen und damit stets die optimale Aktualität und Rechtssicherheit für alle, die mit einer Betreuung zu tun haben oder sich darauf vorbereiten möchten.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Klaus Merkel: hornbook
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Was ist das »hornbook«? Das Besondere am Band »Hornbook« der Kienbaum Artists’ Books für 2014 von Klaus Merkel ist eine adäquat zu seiner Arbeitsweise und Ausstellungspraxis vorgenommene Reihung der 165 Bilder dieses Bandes. Der Künstler bildet nämlich stets Bilderreihen, Cluster oder Rhythmen, um die Zeichen auf seinen Bildern als Form- und Farbsignale ohne Botschaften zu kennzeichen. Er selbst hat dazu gesagt, man sehe »nur das, was über die subjektive Stimmung rüberkommt. Die Bilder haben keine ›Erzählung‹ und sind auch nicht zur Verarbeitung von ›Abstraktionen‹. Du kannst sie entweder körperlich wahrnehmen oder du kannst sie ablehnen.« Das kann auch gegenständliche Zeichen beschreiben, nur ist das Bild durch diese kein Erzählort mehr, hat also keinerlei mimetische Funktion. Dazu bedient sich der Künstler einer Palette von wenigen Farben, nämlich grün, rot, gelb, schwarz und manchmal blau. Hans-Joachim Müller schreibt dazu in seinem Eintrag im Kritischen Lexikon der Gegenwartskunst: »Erzählt wird, wenn es das überhaupt geben kann, eine nichtlineare, ungerichtete ›Erzählung‹, erzählt wird vom Kontinuum der Bilder, das keine Richtung kennt, das sich in alle Richtungen dehnt und streckt, das tief hinein reicht in die Geschichte und Herkunft der Bilder und ebenso tief in den weiten Raum ihrer Möglichkeiten und Horizonte.« Dass hier auch der Zufall als Bildgeber mobilisiert wird, verdeutlicht vielleicht die Titelfindung des Künstlers für dieses Buch. Klaus Merkel hat auf seinem Rechner ein Wörterbuch installiert, das ihm jeden Tag willkürlich ein Wort ausspuckt. Dabei waren die Hornbooks in Horn geschnitzte Alphabettäfelchen mit denen einst in England und in den USA Kindern das Lesen beigebracht wurde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Das Betreuungslexikon
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Viele haben von früher noch die Begriffe Entmündigung, Vormundschaft oder Pflegschaft im Ohr, wenn es um die Fürsorge für Hilfsbedürftige geht. Doch schon sein Anfang der 90er Jahre hat der Gesetzgeber diese Wörter durch den Ausdruck „Betreuung“ ersetzt. Worum es dabei geht, ist jedoch gleich geblieben: Gerichtlich eingesetzte Betreuer kümmern sich ehrenamtlich um die Belange von Menschen, die diese nicht oder nicht mehr wahrnehmen können; dazu zählen zum Beispiel Behinderte, Alte und Gebrechliche. Deren Selbstbestimmungsrecht soll so weit wir möglich gewahrt werden, und sie sollen gleichzeitig tatkräftige Hilfe und Unterstützung für alle Dinge des Alltags erhalten. Das Tätigkeitsspektrum eines Betreuers reicht dabei von der Organisation des täglichen Lebens, über die Entscheidung in gesundheitlichen oder pflegerischen Dingen bis Vermögensverwaltung und rechtlichen Vertretung der betreuten Person. Ein Ratgeber aus den Bonner Fachverlag interna zeigt jetzt, worum es bei der Betreuung geht und was (potenzielle) Betreuer wie auch Betreute alles zu beachten haben. Er ist als Nachschlagewerk konzipiert und trägt den einfachen Titel „Das Betreuungslexikon“. Autorin ist die Juristin Christina Klein, die neben der rechtliche Seite auch die menschliche nicht zu kurz kommen lässt. Sie gibt fundierte und doch leicht verständliche Erläuterungen zu Stichwörtern von A bis Z, von „Ablehnung der Betreuung“ und „Aktive Sterbehilfe“ über „Ehrenamt“ und „Einwilligung in ärztliche Behandlung“ bis hin zu „Vergütung“ und „Zwangsbetreuung“. Wegweiser durch Fachbegriffe und Paragraphen Christina Kleins Ratgeber leitet Betreuer wie Betreute, aber auch deren Angehörige durch alle Phasen ihrer Vorbereitung, Informationssammlung und Planung mit dem Ziel, das Wohl des Betreuten zu wahren und ihm ein so weit wie möglich selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen — wertvolle Informationen, leicht verständlich aufbereitet, sodass sie sofort in die Praxis umgesetzt werden können. Dieses Lexikon erscheint übrigens im Digitaldruck; dies gewährleistet die laufende Einarbeitung von Änderungen und Ergänzungen und damit stets die optimale Aktualität und Rechtssicherheit für alle, die mit einer Betreuung zu tun haben oder sich darauf vorbereiten möchten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Angehörige pflegen
4,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Hilfe für die Helfer Tausend Fragen stellen sich bei der Entscheidung einen nahestehenden Menschen zu Hause zu betreuen. Kann ich die Pflege überhaupt leisten? Wie pflege ich gut und sicher? Was passiert, wenn ich krank werde? Wie finde ich einen guten Pflegedienst? Was leistet die Pflegeversicherung? Dieser Ratgeber beantwortet die Fragen pflegender Angehöriger leicht verständlich und einfühlsam, denn die Autorin kennt die Probleme und Fragen durch ihre langjährige Tätigkeit als Leiterin von Angehörigenkursen. Organisation: Wer finanziert was Grundpflege: Was ist wichtig und richtig Ernährung: Alarmsignale der Austrocknung und Fehlernährung Krankenbeobachtung: Die wichtigsten Symptome Prophylaxen: So können Gefährdung erkannt und vorgebeugt werden Bleiben Sie gesund: Das können andere für Sie tun Pflegetricks, Tipps im Umgang mit dem MDK und dem Pflegedienst, Checklisten und ein Lexikon unterstützen Sie bei der Pflege zuhause - und helfen Ihnen dabei selbst gesund zu bleiben. TOC:Zu Hause pflegen - wie soll das gehen?: Sie sind nicht alleine - Pflegen in Deutschland, Entscheidung zur Pflege.- Pflegestufe - Gelder - Hilfsmittel: Wegweiser durch die Gesetze, Was Sie über das Pflegeversicherungsgesetz wissen sollten, Wer kann sonst noch helfen?, Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst.- Miteinander leben - miteinander reden: Ich pflege Dich zu Hause - Pflegegerechtes Wohnen, Ich verstehe Dich nicht - Einige Kommunikationsregeln.- Wie geht es Dir heute - Krankenbeobachtung.- So pflegen Sie richtig - Pflegetechniken: Prinzipien der Pflege, So pflegen Sie richtig, Individuelle Körperpflege, Hat es Dir geschmeckt?, Wundliegen, Lungenentzündung, Blutgerinnsel - So beugen Sie Zweiterkrankungen vor, Wenn Sie mehr tun wollen - Wahrnehmen, Berühren und Bewegen, Besondere Situationen - Die 'spezielle Pflege', Die Hausapotheke, Die Hausmedizin.- Abschied nehmen: Rechtzeitig vorsorgen, Abschied nehmen.- Und bei alledem - Wie geht es Ihnen?: Bleiben Sie gesund.- Anhang.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot