Angebote zu "Band" (4 Treffer)

High Noon - Flatland Saturday Night (CD)
15,95 €
Sale
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak (6-plated) with 40-page booklet, 32 tracks. Total playing time approx. 78 minutes. • Zusammenstellung mit 32 Stücken des Rockabilly Trios • Puristisches Auftreten gepaart mit moderner Energie • Ausführliche Linernotes von Bill Smoker • Komplette Diskografie • Sorgfältig neu gemastert für diese CD-Ausgabe • Nie zuvor gab es diese Aufnahmen in solcher Qualität! • Diese Musik setzte die moderne Rockabilly-Szene in Gang Im glühend heißen Sommer des Jahres 1988 in Austin, Texas, eroberten High Noon mit ihrem ehrlichen und auf Saiteninstrumenten gespieltem Rockabilly die US-Americana- und Roots-Szene im Sturm: leidenschaftlicher Gesang, akustische Rhythmusgitarre, electrische Leadgitarre und Slap-Bass. Zum Teufel mit dem Schlagzeug. Dies war Rock ‘n’ Roll, so wie ihn 1954 Elvis, Scotty und Bill auf die Welt losgelassen hatten. Während des nächsten Jahrzehnts vergossen die Mitglieder von High Noon, dem Rockabilly Trio - Shaun Young, Kevin Smith und Sean Mencher – eine Menge Schweiß mit ihrem ´´Zurück-zu-den-Anfängen”-Sound. Die Band ergriff jede Möglichkeit, irgendwo aufzutreten und verfeinerte ihren Sound durch unzählige Auftritte in den Clubs und Honky Tonks von Austin und sogar auf Bauernmärkten. Die Band war Beleg für die Wirkung von großartigen Songs, die von Typen mit einem Lexikon-artigen Wissen über Rock ‘n’ Roll, Hillbilly und Rhythm ‘n’ Blues gespielt wurden. Plötzlich war Rock ‘n’ Roll wieder neu! Die Songs auf ‘Flatland Saturday Night’ wurden von den drei High-Noon-Veröffentlichungen auf Goofin’ Records akribisch ausgewählt. Hören Sie sich den Titelsong oder Rock Too Slow, I’m Not Blue und Stranger Things an, und Sie werden sofort verstehen, welch großartigen Beitrag diese Band zum Rockabilly-Geschichtsbuch geleistet hat. Falls Sie nicht unmittelbar anfangen zu tanzen oder mitzusingen, sollten Sie besser einen Arzt aufsuchen! Jedes einzelne Stück auf dieser Zusammenstellung wurde mit Intensität und der richtigen Einstellung gespielt. Bereits bei ihrem ersten Studiobesuch zeigten die Jungs von High Noon, wo sie stehen. Ihre erste LP mit elf Titeln (einige ausgewählte finden sich auf dieser CD) spielten sie in nur vier Stunden ein! Später, auf dem Weg durch Tennessee, spürten sie Scotty Moore auf und ließen sich von ihm in einem persönlichen Gespräch erklären, wie der Sound der Sun Studios entstand, den sie dann zu ihrem eigenen Ding machten, Zwischen 1988 und 1996 rockten High Noon diesen Planeten, von Helotes bis nach Helsinki, von Texarkana bis Tokio. Sie taten sich mit einem Rockabilly-Helden der ersten Stunde, Ronnie Dawson, zusammen und spielten in der Carnegie Hall. Aus Conan O´Briens NBC-Fernsehstudio machten sie Monkey Beat City. Und danach gönnten sie sich eine längere Pause. Wenn’s allen past, kommen sie von Zeit zu Zeit zusammen und lassen mit ihrer Kraft eine selige Anhängerschaft zurück. ‘Flatland Saturday Night’ beschreibt ein Jahrzehnt mit Rockabilly auf dem Höhepunkt und drei Typen aus Austin, die tiefe Spuren hinterließen. Tom Clifford, Washington Grove, Maryland, USA

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
1000 Nadelstiche - 1000 Nadelstiche - Amerikane...
39,80 €
Rabatt
17,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2007/BEAR FAMILY) Deutsch/German, Gebunden mit Schutzumschlag, 21x 28.5 cm, 352 Seiten, durchgehend illustriert (farbig & s/w) Das Buch ´1000 Nadelstiche´ ist nach mehrjähriger Überarbeitung – in neuem Gewand und um mehrere Dutzend (!) Seiten aufgestockt • Neueinträge und Ergänzungen im dreistelligen (!) Bereich, noch mehr Klasse-Fotos, gesuchte Plattencover und reproduzierte Dokumente, eine abgerundete Discographie – das im Herbst 2000 von Kritik und Lesern erstmals gefeierte Kompendium ist in seiner nunmehr 3. Auflage noch informativer, noch wertiger und unverzichtbarer! • Zum bereits enthaltenen Allstar-Aufgebot gesellen sich jetzt Größen wie Roxy Music, Steppenwolf und Status Quo, Tony Bennett, Frankie Laine und Skeeter Davis, Nancy Sinatra, Vanilla Fudge und Bobby Goldsboro, Eydie Gorme, Joe Tex und Freddie Starr u. v. a. – Solisten, Duos und Bands wie Peggy Connelly, Shirley Winters, Pete & Tina Rainford und die Evans Sisters sind dabei, die Liste ist laaaaaang und länger! • Die wundersame Geschichte der Briten und Amerikaner, die Deutsch sangen, ist folglich jetzt noch detaillierter und umfassender – dieses musikhistorische Phänomen wird in bestmöglicher Form analysiert und gewürdigt. • Fazit: Der Stellenwert des Buches als Standardwerk zum Thema wird durch diese opulente Neuauflage endgültig zementiert. Das sagte die Presse zur Erstauflage: ´´The Searchers.....gaben diesem herrlichen Buch- und CD-Set den Namen. Bernd Matheja erinnert mit seinem Nobelpreis-würdigen Kompendium an jene Zeiten, als auch weniger bekannte.....Stars ihre Fans mit dem Akzent der großen weiten Welt beglückten.´´ Musikmagazin Scala , Heft 5/2000  ´´So gründlich recherchiert wie möglich, und noch dazu durchgehend fantastisch bebildert.....von Seite 7 bis 244 hundertprozentig überzeugend.....Ein Geschenk des Himmels.´´ Sammler-Magazin Oldie-Markt , Heft 9/2000 ´´1000 Nadelstiche ist nicht nur das bisher einzige Buch zu diesem Thema, es ist wahrscheinlich auch das beste, was jemals erscheinen wird.´´ Medium Books / Internet-Kritik ´´Das hochinformative, prächtig gestaltete Buch von Bernd Matheja schließt vollends eine Lücke in der musikalischen Allgemeinbildung.´´ Westdeutsche Allgemeine Zeitung , 17.8.2000 ´´Eine wunderbare Sammel-CD.....Die CD 1000 Nadelstiche und das dazugehörige Buch belegen, wie viele internationale Stars sich damals in der Sprache Goethes und Heinos versuchten.´´ DER SPIEGEL Nr. 33/2000 ´´Mit der ersten Dokumentation zu diesem Thema überhaupt liefert Matheja einen detaillierten Überblick über diesen bislang immer noch sträflich vernachlässigten Randbereich popmusikalischer Extremwelten, und das Ergebnis hat durchaus das Zeug zum veritablen Kultbuch.´´ MusikWoche Nr. 34/2000 ´´Ein ungewöhnliches Kapitel deutscher Musikgeschichte.....Mit 1000 Nadelstiche bekommt man einen umfassenden Überblick über eine Besonderheit des deutschen Musikmarktes. Das Buch ist angelegt wie ein Lexikon, in dem jeder nach seinen Stars suchen kann.´´ ZDF, MSNBC/Internet ´´Die CD 1000 Nadelstiche ist ja schon gut, weil unglaublich originell, aber das Buch, alle Achtung, so was Ulkiges, Kurioses, habe ich – glaube ich - noch nie gelesen.´´ Helmut Radermacher, Radio NORA ´´Je weniger sie die deutsche Sprache beherrschten, desto sehnsuchtsvoller klang ihre Poesie: englischsprachige Popstars, die ihren deutschen Fans in den Sechzigern ein Ständchen brachten.´´ Kultur SPIEGEL , 8/2000, Die Treffer im August ´´Obwohl die deutschen Texter.....schwitzten und Beat und Pop nach allen Regeln ihrer Kunst kaputt schlagerten - mit einem Buch.....kann man sich die Kante zum Thema geben.´´ Süddeutsche Zeitung , 17.8.2000 ´´Die CD und das dazu passende Buch von Bernd Matheja mit unglaublich vielen Details werden nicht nur den Sammler musikalischer Raritäten begeistern. Note: großartig.´´ ´´Unverzichtbar ! Pflicht !´´ HörZu , Nr. 36 / 2000 Milestone Mailorder, 30 / 2000 ´´Das Buch und besonders die CD sind ein gründlich recherchierter und amüsanter Beitrag zur Kulturgeschichte Nachkriegsdeutschlands.´´ Lübecker Nachrichten , 6.9.2000

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Various - History - Cotton Club (2-CD)
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

2-CD Box (LP-Format) mit 125-seitigem gebundenen Buch, 53 Einzeltitel. Spielzeit 155:36 Minuten. Der Cotton Club, 1923-1940, ist wohl der berühmteste Jazz-Club aller Zeiten. Von der Unterwelt betrieben, von der High Society frequentiert, beschäftigte ´The Aristocrat of Harlem´ die besten afro-amerikanischen Entertainer, Musiker und Tänzer. Duke Ellington und viele andere machten hier ihren Namen. Mit dem Cotton Club untrennbar verbunden sind die Auswüchse der Prohibition ebenso wie die ´Harlem Renaissance´. Die vorliegende Dokumentation basiert auf einer Original-Rundfunk-Reportage, die in der Nacht vom 20. auf den 21. April 1931 von dem deutschen Reporter Hellmut H. Hellmut live im Cotton Club aufgezeichnet wurde. Die Aufnahmen schlummerten über 70 Jahre unerkannt im Archiv, bis sie von Michael Brooks , dem früheren Mitarbeiter von John Hammond entdeckt und identifiziert wurden. Die Reportage erlaubt einen einzigartigen Eindruck von der Atmosphäre im Cotton Club. Sie bringt einige Künstler zu Gehör, von denen es nur wenige oder gar keine Schallplatten gibt (begleitet vom Orchester Cab Calloway treten u. a. auf: Lethia Hill , Eddie Rector und das Cotton Club Trio ). Sie gehört nebenbei zu den frühesten erhaltenen Aufnahmen für den deutschen Rundfunk. Die 2 CDs enthalten darüber hinaus weitere Plattenbeispiele, um die Vorgeschichte der Jahre 1927-1931 zu illustrieren, einschließlich eines Versuches aus dem Jahre 1929, die Live-Atmosphäre im Cotton Club im Studio nachzustellen. Darüber hinaus werden andere Interpreten vorgestellt, die zumeist später Stars des Cotton Club werden sollten und deren Interpretationen einen Vergleich mit den gleichen Titeln der Reportage ermöglichen. Abgerundet wird die CD mit unveröffentlichten, 1937 aufgenommenen Takes der Tramp Band , die – in anderer Besetzung – schon in den 20er-Jahren im Cotton Club für Aufsehen sorgte, sowie bisher unveröffentichte Live-Aufnahmen von Duke Ellington aus dem Cotton Club. Das gebundene Begleitbuch von Horst J. P. Bergmeier und Rainer E. Lotz ist opulent illustriert. Es beschreibt die Entwicklung von Harlem, veranschaulicht die Zusammenhänge zwischen Club-Management und dem Organisierten Verbrechen, dokumentiert detailgetreu die Club-Shows von Anfang bis Ende und enthält die Biographien der Beteiligten. Viele der recherchierten Fakten, der gezeigten Illustrationen und natürlich die faszinierende Rundfunk-Liveübertragung werden hier zum ersten Mal präsentiert. BCD 16340 Cotton Club Box ´´Über 70 Jahre schlummerten diese Aufnahmen für eine deutsche Rundfunk-Reportage unerkannt im Archiv. Jetzt lebt das Flair des wohl berühmtesten Jazz-Clubs aller Zeiten mit Stars wie Duke Ellington oder Cab Calloway wieder auf. Live, authentisch und mit Künstlern, die in dieser Besetzung auf keiner Platte zu hören sind. Das Begleitbuch liefert darüber hinaus zahlreiche Biographien der swingenden Stars.´´ Der SPIEGEL ´´Auf dem Höhepunkt der Weimarer Jazzbegeisterung berichtete der junge Berliner Radioreporter Hellmut H. Hellmut 1931 ´Live from The Cotton Club´. Das rhetorische Lexikon des Primitivismus und der Negrophilie wird hier zum Hörbuch. TAZ ´´...sensationell!´´ WAZ ´´Glamour, Alkohol und Gangster...,...wer sich für die Geschichte des berühmtesten, elitärsten und sagenumwobensten aller Jazz-Clubs interessiert, sollte sich die ganz wundervoll ausgestattete CD-Box besorgen.´´ JAZZ-ZEITUNG

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Jürgen Rau - Rock´n´Roots - Alles über Hamburgs...
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2008/SCHALL&RAU) Deutsch, Paperback, Verlag: Schall & Rau Seitenzahl: 346, 2008 Ausstattung/Bilder: 2008. 346 S. m. 1228 Abb. Deutsch Abmessung: 210mm Gewicht: 1200g ROCK´N´ROOTS Das WHO IS WHO der musikalischsten Stadt Deutschlands Der Autor ist ein waschechter, mit Alsterwasser getaufter ´´Hamburger Jung´´! Durch seine langjährigen Tätigkeiten in der Hamburger Musik-Szene und der Ar-beit als aktiver Musiker, Journalist, Event-, Produkt- u. A&R-Manager, sowie als Marketing- und Werbeleiter in Musikverlagen, großen Schallplatten-Konzernen wie Universal und Warner Music, Konzertdirektionen und kulturellen Institutionen, kennt er die meisten in Hamburg ansässigen Musiker persönlich. Mit vielen freund-schaftlich verbunden, konnte er sie sogar zur aktiven Mitarbeit am Buch bewegen. Angereichert mit etlichen — und größtenteils unveröffentlichten — Fotos aus seinem Privat-Archiv ist ..ROCKS-ROOTS´´ seine ganz persönliche Verbeugung vor Hamburgs einzigartiger Musik-Szene. In einem transparenten Mix aus Lexikon und Lektüre fasst „ROCK´N´ROOTS´´ biografisch alle wichtigen Hamburger Künstler zusammen. Ebenso werden alle relevanten SzeneClubs und die unzähligen Musik- und „artverwandten´´ Events ausführlich beleuchtet. Der in leichtverdaulichen Abschnitten aufbereitete erste RockPRoll-Reiseführer Hamburgs zeigt die Vielfalt der Musik-Szene auf. Lebendig, kompetent und amüsant-unterhaltsam zugleich. (Be-)Nutzerfreundlich mit allen Kontaktdaten und Discographien. 289 Künstler-Biographien 123 Club-Portraits 36 wichtige HH-Events 107 Szene-Tipps 555 Liebeserklärungen an Lieder, Menschen und große Hamburger Gefühle !!! Die Musik spielt in Hamburg! Die vielfältigste und kontrastreichste Musikszene Deutschlands pulsiert in der Hansestadt. Begriffe wie´´Hamburger Szene´´,´´The Cradle Of British Rock´´,´´HipHop-Hauptstadt Deutschlands´´,´´Hamburg Sound´´und last but not least St.Pauli´s weltberühmte´´geile Meile´´belegen dies nachhaltig: Musikkneipen, Discotheken und Live-Clubs mit´´Rock around the clock´´-ohne Sperrstunde- in einer Vielzahl wie nirgendwo anders, auch nicht in New Orleans! Kultur, Szene und Vergnügen verbinden sich in der Elbmetroplole auf bundesweit einmalige Weise.´´The most famous Rock-Club in the world´´stand in der Großen Freiheit und prägte die Beatz vom Kiez! Das legendäre Onkel Pö und der Mojo-Club genießen noch Jahre nach Schließung europaweiten Kultstatus, die´´Hamburger Schule´´- ein Qualitätszeugnis weit über Deutschlands Landesgrenzen hinaus. Wo sonst gibt es so viel spannende und einzigartige MusikKultur, wo sonst verbinden sich so viele und unterschiedliche Musikstile miteinander? Wo sonst gibt es ein Reeperbahnfestival, bei dem in dutzenden Clubs fast 200 Bands an drei Tagen zu einem (äußerst fairen) Preis gleichzeitig aufspielen. Nur auf St. Pauli, mit 25 Millionen Besuchern jährlich größter´´Vergnügungspark´´Europas. Wo sonst gibt es Plattenshops, die einzig und allein Musik von Künstlern ihrer Stadt führen? Wo sonst gibt es Schaufensterkonzerte in Plattenläden? Nur in der Stadt mit der größten Schallplattenladendichte der Welt, in der´´die Queen Mary und der King Lotto´´heißen. Hamburgs Musiker, gleich welcher Couleur, schrieben und schreiben Musikgeschichte.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot