Angebote zu "Beschränkt" (42 Treffer)

Kategorien

Shops

Lexikon der Mensch-Tier-Beziehungen
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unsere Beziehung zu den "anderen" Tieren gewinnt nicht bloß mehr und mehr an gesellschaftlicher Bedeutung, sie ist auch für die Wissenschaften wieder zum Thema geworden.Mit diesem Band widmet sich zum ersten Mal ein Lexikon umfassend den Mensch-Tier-Beziehungen. Im Gegensatz zu traditionellen Einführungen in die Tierethik beschränkt sich das groß angelegte Werk aber nicht auf moralphilosophische Themen, sondern beleuchtet die Mensch-Tier-Beziehungen u.a. auch aus historischer, soziologischer, ethologischer und kulturwissenschaftlicher Perspektive.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Lexikon der Mensch-Tier-Beziehungen
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unsere Beziehung zu den "anderen" Tieren gewinnt nicht bloß mehr und mehr an gesellschaftlicher Bedeutung, sie ist auch für die Wissenschaften wieder zum Thema geworden.Mit diesem Band widmet sich zum ersten Mal ein Lexikon umfassend den Mensch-Tier-Beziehungen. Im Gegensatz zu traditionellen Einführungen in die Tierethik beschränkt sich das groß angelegte Werk aber nicht auf moralphilosophische Themen, sondern beleuchtet die Mensch-Tier-Beziehungen u.a. auch aus historischer, soziologischer, ethologischer und kulturwissenschaftlicher Perspektive.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Poststrukturalistische Sozialwissenschaften
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie verändern sich die tradierten Konzepte und Forschungsperspektiven der Sozialwissenschaften durch eine Verarbeitung des Poststrukturalismus, der von Theoretikern wie Foucault und Derrida vorangetrieben wurde? Ausgehend von dieser Frage, skizziert der Band in einer Kombination von programmatischem Überblick und einem Lexikon zentraler Begriffe eine poststrukturalistische Neukonfiguration des Panoramas der für die Sozialwissenschaften grundlegenden Forschungsfelder. 'Handeln' und 'Moderne', 'Ökonomie' und 'Wissenschaft' sind dabei nur einige der Stichworte, an denen gezeigt wird, daß der Poststrukturalismus nicht auf eine spezialisierte Nische beschränkt ist, sondern eine breite, eigenständige sozial- und kulturwissenschaftliche Analytik liefert.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Poststrukturalistische Sozialwissenschaften
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie verändern sich die tradierten Konzepte und Forschungsperspektiven der Sozialwissenschaften durch eine Verarbeitung des Poststrukturalismus, der von Theoretikern wie Foucault und Derrida vorangetrieben wurde? Ausgehend von dieser Frage, skizziert der Band in einer Kombination von programmatischem Überblick und einem Lexikon zentraler Begriffe eine poststrukturalistische Neukonfiguration des Panoramas der für die Sozialwissenschaften grundlegenden Forschungsfelder. 'Handeln' und 'Moderne', 'Ökonomie' und 'Wissenschaft' sind dabei nur einige der Stichworte, an denen gezeigt wird, daß der Poststrukturalismus nicht auf eine spezialisierte Nische beschränkt ist, sondern eine breite, eigenständige sozial- und kulturwissenschaftliche Analytik liefert.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Wörterbuch der phänomenologischen Begriffe
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Beginnend mit Franz Brentano, spätestens aber seit Edmund Husserl entfaltete sich die Phänomenologie zu einer eigenständigen Form der Philosophie, die sich in der Philosophie der Gegenwart weltweit etablierte und in verschiedene Richtungen fortentwickelte. Im Unterschied zur klassischen Lehre von den Erscheinungen, die - vereinfacht gesagt - in den Gegebenheiten der sinnlichen Wahrnehmung nur das Abbild oder die empirisch wahrnehmbare Gestalt der Gegenstände des Bewußtseins sah, deren wahres Wesen sich der Erkenntnis allererst in der metaphysischen Spekulation oder der logischen Reflexion erschließt, sah Husserl in der Reflexion auf den Erlebnisakt oder die Intentionalität des Bewußtseins den Schlüssel für die Erkenntnis dessen, was in Wahrheit ist. Die Realität hat keine Selbständigkeit gegenüber dem Bewußtsein, sondern ist nur Intentionales, Bewußtes, Erscheinendes, das sich in der Epoché, der phänomenologischen Form der Erkenntnis, in seinem Wesen erschließt. Die Begründung der Phänomenologie durch Husserl und ihre Weiterentwicklung (z. B. durch Heidegger oder Merleau-Ponty) brachte nicht allein eine Reihe neuer philosophischer Begriffe hervor (z. B. Epoché, Wesensschau, Daseinsanalyse oder Phänomenologie der Leiblichkeit), sondern führte auch dazu, das bekannte Begriffe wie Leben, Welt, Erscheinung unter der Perspektive der phänomenologischen Einstellung neue Bedeutungen erhielten. Das erste Wörterbuch der phänomenologischen Begriffe umfaßt darum neben den Grundbegriffen der phänomenologisch ausgerichteten Philosophie auch all jene Begriffe, deren Bedeutungsgehalt durch die phänomenologische Forschung neu definiert, modifiziert oder angereichert wurde. Es beschränkt sich nicht darauf, ein Lexikon fachspezifischer Termini abzugeben, sondern versteht sich als ein Wörterbuch zur Philosophie der Gegenwart. Stichwortauswahl: absolut, Anderer, Apriori, Bewußtsein, Dasein, Deskription, Einfühlung, Epoché, Erfahrung, Frage, Gegenstand, Genesis, Gewalt, Handlung, Hermeneutik, Ich, Intentionalität, Jetzt, Körper, Leib, Möglichkeit, Natur, Ontologie, Ordnung, Phänomenologie, Praxis, Qualität, Raum, Sein, Symbol, Tod, Traum, Urteil, Vernunft, Welt, Zuschauer.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Wörterbuch der phänomenologischen Begriffe
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Beginnend mit Franz Brentano, spätestens aber seit Edmund Husserl entfaltete sich die Phänomenologie zu einer eigenständigen Form der Philosophie, die sich in der Philosophie der Gegenwart weltweit etablierte und in verschiedene Richtungen fortentwickelte. Im Unterschied zur klassischen Lehre von den Erscheinungen, die - vereinfacht gesagt - in den Gegebenheiten der sinnlichen Wahrnehmung nur das Abbild oder die empirisch wahrnehmbare Gestalt der Gegenstände des Bewußtseins sah, deren wahres Wesen sich der Erkenntnis allererst in der metaphysischen Spekulation oder der logischen Reflexion erschließt, sah Husserl in der Reflexion auf den Erlebnisakt oder die Intentionalität des Bewußtseins den Schlüssel für die Erkenntnis dessen, was in Wahrheit ist. Die Realität hat keine Selbständigkeit gegenüber dem Bewußtsein, sondern ist nur Intentionales, Bewußtes, Erscheinendes, das sich in der Epoché, der phänomenologischen Form der Erkenntnis, in seinem Wesen erschließt. Die Begründung der Phänomenologie durch Husserl und ihre Weiterentwicklung (z. B. durch Heidegger oder Merleau-Ponty) brachte nicht allein eine Reihe neuer philosophischer Begriffe hervor (z. B. Epoché, Wesensschau, Daseinsanalyse oder Phänomenologie der Leiblichkeit), sondern führte auch dazu, das bekannte Begriffe wie Leben, Welt, Erscheinung unter der Perspektive der phänomenologischen Einstellung neue Bedeutungen erhielten. Das erste Wörterbuch der phänomenologischen Begriffe umfaßt darum neben den Grundbegriffen der phänomenologisch ausgerichteten Philosophie auch all jene Begriffe, deren Bedeutungsgehalt durch die phänomenologische Forschung neu definiert, modifiziert oder angereichert wurde. Es beschränkt sich nicht darauf, ein Lexikon fachspezifischer Termini abzugeben, sondern versteht sich als ein Wörterbuch zur Philosophie der Gegenwart. Stichwortauswahl: absolut, Anderer, Apriori, Bewußtsein, Dasein, Deskription, Einfühlung, Epoché, Erfahrung, Frage, Gegenstand, Genesis, Gewalt, Handlung, Hermeneutik, Ich, Intentionalität, Jetzt, Körper, Leib, Möglichkeit, Natur, Ontologie, Ordnung, Phänomenologie, Praxis, Qualität, Raum, Sein, Symbol, Tod, Traum, Urteil, Vernunft, Welt, Zuschauer.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Nomen est Omen
14,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Errare humanum est ...Sie stolpern immer wieder über Zitate, Weisheiten oder Sprüche auf Latein? Sie wollen endlich wissen, was Sinnsprüche wie "Alea iacta est", "Nota bene", oder "Nunc est bibendum" bedeuten und bei der nächsten Gelegenheit vielleicht selbst den passenden Spruch parat haben? Darüber hinaus wollen Sie mit Wissen über die Herkunft häufig verwendeter, lateinischer Redewendungen glänzen und mit Kenntnissen über die wörtliche Bedeutung und den passenden Kontext aufwarten? Dann ist "Nomen est Omen" des Compact Verlags genau das Richtige für Sie. Denn mit diesem Buch ist Schluss mit dem Unwissen! "Nomen est Omen" beinhaltet über 400 bekannte lateinische Zitate, Weisheiten, Sprüche und Redensarten, mit denen das Sprücheklopfen auf einem ganz anderen Niveau gelingt. Ein Blick ins Buch genügt!"Nomen est Omen" - Lateinische Zitate und RedewendungenVon Klassikern aus der römischen Geschichte, über geflügelte Worte aus Philosophie und Literatur bis hin zu bekannten Redewendungen und Fachbegriffen - in "Nomen est Omen" werden Entstehungsgeschichte, Ableitung und heutige Verwendung der bekanntesten lateinischen Zitate, Redewendungen, Sprüche und Redensarten kurz und anschaulich erklärt. So macht Lateinunterricht außerhalb der Schule richtig Spaß!Cui bono - Ihre lateinische Zitatesammlung auf einen Blick:Über 400 bekannte lateinische Redensarten: Hiermit haben Sie in jeder Situation den passenden Spruch parat und können mit Ihren Lateinkenntnissen glänzen.Hintergrundinformationen: Neben der direkten Übersetzung bietet "Nomen est Omen" zusätzliches Wissen über Herkunft, Kontext und Verwendung von international bekannten lateinischen Zitaten.Ansprechende Optik: Passende und zeitgemäße Illustrationen lockern das Latein-Lexikon optisch auf. Das moderne und originelle Layout macht Latein auch im Alltag schmackhaft.Für Latein-Champions: "Nomen est Omen" wurde von ZDF-Quiz-Champion Christa Pöppelmann verfasst. Der Schwerpunkt auf gebräuchlicheRedewendungen macht die Zitatesammlung auch außerhalb des Lateinunterrichts interessant.Zwei Register: Mit Hilfe des übersichtlichen, alphabetischen Registers, das nach der deutschen Übersetzung sortiert ist, finden Sie in Windeseile die gesuchte Redewendung. Auch mit dem übersichtlichen Personenregister ist jedes Zitat in Sekundenschnelle gefunden.Robuster Einband: Durch das benutzerfreundliche Hardcoverformat der Zitatesammlung eignet sich "Nomen est Omen" perfekt für den täglichen Gebrauch.Deutsch ist nicht genug!"Nomen est Omen" ist der Nachfolgeband des Compact Bestsellers "Redensarten und Sprichwörter" und die perfekte Ergänzung für jeden, dem klassische deutsche Sprüche und Redewendungen allein nicht mehr genügen. Wie beim Vorgänger beschränkt sich die Lektüre nicht auf Zitate, sondern vermittelt in knapper und prägnanter Form wichtiges Rundumwissen zu den bedeutendsten lateinischen Sprüchen, die uns im Alltag begegnen.Bewährtes Compact FormatTauchen Sie mit diesem modern gestalteten und alphabetisch sortierten Lexikon auf unterhaltsame Weise in die Welt der lateinischen Sprache ein und entdecken Sie lateinische Redewendungen und Zitate von der Antike bis heute! Auch ideal geeignet als Unterstützung für den Lateinunterricht in der Schule.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Nomen est Omen
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Errare humanum est ...Sie stolpern immer wieder über Zitate, Weisheiten oder Sprüche auf Latein? Sie wollen endlich wissen, was Sinnsprüche wie "Alea iacta est", "Nota bene", oder "Nunc est bibendum" bedeuten und bei der nächsten Gelegenheit vielleicht selbst den passenden Spruch parat haben? Darüber hinaus wollen Sie mit Wissen über die Herkunft häufig verwendeter, lateinischer Redewendungen glänzen und mit Kenntnissen über die wörtliche Bedeutung und den passenden Kontext aufwarten? Dann ist "Nomen est Omen" des Compact Verlags genau das Richtige für Sie. Denn mit diesem Buch ist Schluss mit dem Unwissen! "Nomen est Omen" beinhaltet über 400 bekannte lateinische Zitate, Weisheiten, Sprüche und Redensarten, mit denen das Sprücheklopfen auf einem ganz anderen Niveau gelingt. Ein Blick ins Buch genügt!"Nomen est Omen" - Lateinische Zitate und RedewendungenVon Klassikern aus der römischen Geschichte, über geflügelte Worte aus Philosophie und Literatur bis hin zu bekannten Redewendungen und Fachbegriffen - in "Nomen est Omen" werden Entstehungsgeschichte, Ableitung und heutige Verwendung der bekanntesten lateinischen Zitate, Redewendungen, Sprüche und Redensarten kurz und anschaulich erklärt. So macht Lateinunterricht außerhalb der Schule richtig Spaß!Cui bono - Ihre lateinische Zitatesammlung auf einen Blick:Über 400 bekannte lateinische Redensarten: Hiermit haben Sie in jeder Situation den passenden Spruch parat und können mit Ihren Lateinkenntnissen glänzen.Hintergrundinformationen: Neben der direkten Übersetzung bietet "Nomen est Omen" zusätzliches Wissen über Herkunft, Kontext und Verwendung von international bekannten lateinischen Zitaten.Ansprechende Optik: Passende und zeitgemäße Illustrationen lockern das Latein-Lexikon optisch auf. Das moderne und originelle Layout macht Latein auch im Alltag schmackhaft.Für Latein-Champions: "Nomen est Omen" wurde von ZDF-Quiz-Champion Christa Pöppelmann verfasst. Der Schwerpunkt auf gebräuchlicheRedewendungen macht die Zitatesammlung auch außerhalb des Lateinunterrichts interessant.Zwei Register: Mit Hilfe des übersichtlichen, alphabetischen Registers, das nach der deutschen Übersetzung sortiert ist, finden Sie in Windeseile die gesuchte Redewendung. Auch mit dem übersichtlichen Personenregister ist jedes Zitat in Sekundenschnelle gefunden.Robuster Einband: Durch das benutzerfreundliche Hardcoverformat der Zitatesammlung eignet sich "Nomen est Omen" perfekt für den täglichen Gebrauch.Deutsch ist nicht genug!"Nomen est Omen" ist der Nachfolgeband des Compact Bestsellers "Redensarten und Sprichwörter" und die perfekte Ergänzung für jeden, dem klassische deutsche Sprüche und Redewendungen allein nicht mehr genügen. Wie beim Vorgänger beschränkt sich die Lektüre nicht auf Zitate, sondern vermittelt in knapper und prägnanter Form wichtiges Rundumwissen zu den bedeutendsten lateinischen Sprüchen, die uns im Alltag begegnen.Bewährtes Compact FormatTauchen Sie mit diesem modern gestalteten und alphabetisch sortierten Lexikon auf unterhaltsame Weise in die Welt der lateinischen Sprache ein und entdecken Sie lateinische Redewendungen und Zitate von der Antike bis heute! Auch ideal geeignet als Unterstützung für den Lateinunterricht in der Schule.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Problemwörter und Problemstellen in Shakespeare...
76,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Endlich, nach 75 Jahren, erscheint wieder ein Shakespeare-Wörterbuch. Zwar gab es in der Zwischenzeit Auflistungen aller Arten, aber kein Lexikon mit genauen Worterklärungen. Das vorliegende Buch füllt nicht nur diese Lücke aus, es ist auch geeignet, viele Stellen neu zu erhellen und viele herkömmlichen Deutungen zu korrigieren.Bei einer großen Anzahl von Wörtern – z.B. fashion, damned, indifferent – wurden Nebendeutungen entdeckt, welche zahlreichen Stellen einen neuen Sinn geben. Selbst so harmlose Wörter wie ha oder park oder peace erweisen sich als erklärungsbedürftig. Der Verfasser hat sich auf diejenigen Wörter beschränkt, die sich in der Forschung als Probleme erwiesen haben, etwa tausend an der Zahl, diese hat er dafür aufs genaueste untersucht.Aus der Deutung der einzelnen Wörter erschließen sich auch ganze Sachbereiche neu. Der Verfasser hat deshalb zusätzlich 75 deutsche Stichwörter aufgenommen, unter denen Shakespeares Aussagen zu verschiedensten Lebensbereichen zusammengestellt sind: Astrologie, Astronomie, Genetik, Schönheitsideal, Malaria etc.Oft werden die in einem Wörterbuch enthaltenen Schätze von den Benützern gar nicht entdeckt, weil diese nicht auf die Idee kommen, daß hinter einer bestimmten Stelle, einem bestimmten Wort, ein Problem stecken könnte. Um dem zu begegnen, hat der Verfasser ein umfangreiches Stellenverzeichnis hinzugefügt, das, nach Stücken, Akten, Szenen und Zeilen geordnet, den Leser unmißverständlich auf die Probleme aufmerksam macht.Kein kritischer Leser Shakespeares wird um dieses Lexikon, das eine Fülle von neuer Information bietet, herumkommen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot