Angebote zu "Grad" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Semantik des Wortnestes "grad/gorod" im Alt...
56,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Studie bietet eine strukturalistisch orientierte, semantische Analyse des Lexempaares grad/gorod sowie seiner Derivationen im Altkirchenslavischen und Altrussischen. Sie basiert auf einem komplexen Modell sprachlicher Semantik, das nicht die Wortbedeutung, sondern einzelne Bedeutungselemente und deren kontextuelle Integration in den Mittelpunkt rückt. Die Untersuchung beinhaltet ein Lexikon des Wortnestes grad/gorod , das auf Übersetzungen von über 1000 Nachweisen in altkirchenslavischen und altrussischen Texten ins Deutsche beruht. Mit Hilfe dieser Daten sowie ihrer Spiegelung vor Erkenntnissen der Wortbildung und Kulturgeschichte werden allgemeine semantische Funktionen und Mechanismen der altrussischen Periode skizziert.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Nachrichten und Interviews
45,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Buch geht es um die französische Radiosprache. Um dem Wesen dieser speziellen Sprache auf den Grund zu kommen, wurde eine große Zahl von Radionachrichten und Interviews analysiert. Grundlage für die Textanalyse ist ein eigenes Korpus, das im Anhang komplett abgedruckt ist. Im Mittelpunkt der Studie stehen Grammatik und Lexikon. Denn Ziel war festzustellen, inwiefern es sich bei den einzelnen Texten um nähesprachlichen bzw. distanzsprachlichen Diskurs handelt. Offenbar hängt die Radiosprache entscheidend von bestimmten Kommunikationsbedingungen ab. So nimmt beispielsweise der Grad der emotionalen Beteiligung Einfluß auf die Ausdrucksweise von Jacques Chirac in einem Interview. Ergebnis der Textanalyse ist ein Kontinuum "Nähesprache - Distanzsprache" in das die Nachrichten und die einzelnen Interviewkategorien eingeordnet werden konnten.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
10 Minuten? Dit sind ja 20 Mark!
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Wie ist es, mit Mitte zwanzig in einer Berliner WG binnen vier Wochen ein Buch zu schreiben, von dem der eine Autor erst kurz vor der Deadline erfahren hat? Insgeheim hoffen Lobrecht und Rosskopf, sich das Buch als Masterarbeit anrechnen lassen zu können. Weil Felix Politik studiert und Malte Jura, ist das eine sehr dumme Hoffnung. Aber das Motto für die zwei ist sowieso immer: Klappt schon irgendwie, weil es muss! Eingestreut in diese Rahmenhandlung sind die besten Slam-Texte der beiden: Warum findet Malte einfach keine Freundin, die ihn cool findet, weil er cool ist, und nicht, weil er grad zufällig da ist? Und warum kauft Felix Gänse bei Ebay? Liegen bleiben vs. endlich anfangen zu schreiben, Kommodenvermessen vs. Bumerangwerfen, gestreifte T-Shirts vs. ausdefinierten Bizeps und Hochdeutsch vs. Berliner Schnauze sind nur einige der Konfliktlinien zwischen den beiden Storytellern. Das Ergebnis ist zu witzig für ein Lexikon und zu smart für reine Comedy. Dieses Buch ist wie Berlin: jung, random und gut aussehend.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Historisches Lexikon deutscher Farbbezeichnungen
756,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das deutsche Farbwortinventar ist das Ergebnis einer hochentwickelten morphologischen Produktivität, begleitet von bahnbrechenden technischen Innovationen (Mineralogie, Optik, Farbenchemie usw.) und glänzenden Leistungen in Kunst und Dichtung. An einem umfassenden, historisch orientierten Belegwörterbuch zu diesem Thema hat es bisher gefehlt. Mit ca. 35.000 Lemmata bietet dieses Lexikon eine repräsentative Dokumentation deutscher Farbbezeichnungen (mit Komposita, Idiomen und übertragenen Verwendungen) vom Althochdeutschen bis in die Neuzeit. Erfasst werden dabei zahlreiche Fachausdrücke und Farbstoffnamen. Aufgrund umfangreicher Exzerpierungen präsentiert das Werk viele Neubelege, einen neuen Semantisierungsversuch und einen in der diachronen Farbwortlexikographie bisher nicht erreichten Grad der Kohärenz. Den längeren Wortartikeln werden sprachsystematisch übergreifende Diskussionen vorangestellt. Somit wird die Möglichkeit eröffnet, verschiedene offene Fragen der germanistischen und allgemeinen Linguistik wieder in Angriff zu nehmen. Der Universalität des Phänomens ,Farbe‘ entsprechend dient das Lexikon zugleich als wertvolle Informationsquelle in vielen anderen Disziplinen (Technologie, Kunst-, Kostümgeschichte usw.).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Offener Unterricht
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1, Philipps-Universität Marburg (Erziehungswissenschaften), 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeder von uns kennt aus eigener Schulzeit den lehrerzentrierten Frontalunterricht, gespickt mit regelmässigen Leistungskontrollen, Autorität und Druck, die bei den Schülern so manches Mal Angst, ja beinahe schon Panik aufkommen lassen, wenn Lehrer repressive Massnahmen ergreifen. Nicht etwa, dass Schüler dabei nichts lernen würden. Schüler sind in dem Fall oft eingeschüchtert, trauen sich nicht zu spät zu kommen, erst recht kein Schwänzen oder Plaudern im Unterricht. Eigentlich vorbildlich, oder? Ein Blick in eine Enzyklopädie soll zeigen, wie der Bildungsbegriff umschrieben wird: Der Begriff B. [Bildung] wird in dreifachem Sinn verwendet: Er umfasst den Vorgang der Entfaltung, das Bewirken dieser Entfaltung durch Erziehung u. [und] Unterricht u. [und] ihr Ergebnis (den jeweiligen Grad der Geprägtheit der Persönlichkeit). B. [Bildung]sziel ist in erster Linie die Entwicklung und Förderung geistig - seelischer Anlagen u. [und] Fähigkeiten: logisches Denken, Ausdruckstiefe, Tiefe der Empfindung u. [und] Willensstärke sollen im selbständigen Umgang mit dem Objekt (...) entwickelt werden (...) (Lexikon Institut Bertelsmann 1992: 247). Die Widersprüche zwischen dem beschriebenen Unterrichtsmodell und der Bildungsdefinition können nicht grösser sein. Wenn als Bildungsziele Selbständigkeit und Persönlichkeitsentwicklung postuliert werden, so ist es doch fraglich, wie diese in einem Unterricht erreicht werden kann, wie dies oben beschrieben wurde. Muss eine Schule nicht an ihren Bildungszielen scheitern, wenn sie Schüler über Leistungsdruck und Einschüchterung zum Lernen zwingt? Wie sollen sich in dieser Institution Persönlichkeiten formen? In meiner Arbeit steht zunächst die pädagogische Legitimation des Offenen Unterrichts im Vordergrund. Von der Frage ausgehend 'Was ist Offener Unterricht?' wird dieser in seiner pädagogischen Konzeption erklärt. Dabei soll der Frage nachgegangen werden, warum sowohl von Lehrer- als auch von Elternseite die Forderung nach einer inneren und äusseren Öffnung von Schule gestellt wird. Ausgehend von einem Merkmalskatalog für Offenen Unterricht soll ein Überblick über mögliche Lernziele gegeben werden. Schliesslich soll geklärt werden, welche Veränderungen für eine schrittweise Einführung des Offenen Unterrichts an Schulen nötig sind. Bei allen Punkten steht der Offene Unterricht in der Sekundarstufe im Zentrum des Blickwinkels. Danach wendet sich die Arbeit dem Wochenplan zu.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Der katalanisch-spanische Bilinguismus und das ...
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Romanistik - Katalanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit soll analysieren, wie sich der katalanisch-spanische Bilinguismus auf die Struktur des mentalen Lexikons auswirkt. Das Katalanische und das Spanische stehen in ständigem Kontakt, was zu einem bestimmten Grad an Bilinguismus in der katalanischen Gesellschaft führt.Nicht nur Linguisten, sondern auch Wissenschaftler anderer Disziplinen untersuchen Sprache und Bilinguismus im Gehirn, so wie Psycholinguisten, Kognitionspsychologen und Neurowissenschaftler. Jeder dieser Ansätze hat einen wichtigen Beitrag zu unserem heutigen Wissen über einzelne Aspekte des Bilinguismus geleistet.In dieser Arbeit soll die biologische Seite in Form von neurolinguistischen Grundlagen beleuchtet werden, Hauptaugenmerk liegt jedoch auf der psycholinguistischen und kognitionspsychologischen Forschung und ihren Erkenntnissen und Modellen zum bilingualen mentalen Lexikon. Dabei werden oft Fälle aus der Aphasieforschung herangezogen und auch das sogenannte tip-of-the-tongue-Phänomen.Am katalanisch-spanischen Bilinguismus sind besonders die lange historische Entwicklung des Sprachkontaktes und die enge Sprachverwandtschaft interessant. Ich werde deshalb auf den theoretischen Grundlagen zum monolingualen und bilingualen mentalen Lexikon aufbauen und daraus unter besonderem Einbezug der Kognate- und Interferenzforschung Schlussfolgerungen für den katalanisch-spanischen Bilinguismus ziehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Musik und Literatur als Sprachrohr in der dritt...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: Sehr gut, Universität Salzburg (GendUp - Zentrum für Gender Studies und Frauenforschung), Veranstaltung: Geschichte, Medien und Inhalte des Third Wave Feminism, Sprache: Deutsch, Abstract: Jede Welle des Feminismus hatte ihre deklarierten Ziele, für die die Frauen der damaligen Bewegungen einstanden. Sie sind heute historisch abgrenzbare Perioden, die sich in einem nachhaltigen Blickwinkel analysieren lassen können. Anders verhält es sich bei der sogenannten dritten Welle des Feminismus. Natürlich haben die Akteure des Weiteren ihre Ziele, jedoch lässt sich keine zeitliche Abgrenzung schaffen, da wir uns grad inmitten dieser Welle befinden. 'The third wave generally refers to the period from the Clinton Presidency (1992) to the present.' Sie legt dabei das Augenmerk in ihrer Definition der dritten Welle auf den Multikulturalismus und die Vielfältigkeit. Neben so einem grossen Rahmen muss man allerdings auch die im ersten Moment vielleicht sekundären Entwicklungen betrachten, die vielleicht am Ende dieser dritten Welle ein entscheidender Faktor sein können, was genau die dritte Welle ausgemacht hat. Meiner Meinung nach ist es heutzutage nicht nur die Botschaft an sich, die im Vordergrund steht, sondern auch die Art und Weise, wie diese vermittelt wird. Meinen Schwerpunkt lege ich dabei auf die Sprache, also die Ausdrucksweise. Hierbei dienen zwei Kernbereiche der Untersuchung: Die Musik und die Literatur. Diese zwei Ausdrucksformen sind besonders geeignet dafür, die Sprache genauer zu analysieren. Der Terminus ,Frauenliteratur' lässt sich in Metzlers Lexikon der Geschlechterforschung schon finden und wird definiert als eine ,von Frauen für Frauen' geschriebene Literatur, die eventuell auch kritisch und emanzipatorisch wirken kann oder will. Ein vergleichbarer Terminus für etwa ,Frauenmusik' lässt sich

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
10 Minuten? Dit sind ja 20 Mark!
11,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zwei der umtriebigsten und erfolgreichsten Slam-Poeten Deutschlands haben ihre besten Texte genommen und in eine Geschichte eingeflochten, die davon handelt, wie sie im Kampf gegen Faulheit, Zeitnot und Prokrastination ein Buch zu schreiben versuchen. Ein pointierter Mix aus launischen Dialogen und schräger Prosa! Wie ist es, mit Mitte zwanzig in einer Berliner WG binnen vier Wochen ein Buch zu schreiben, von dem der eine Autor erst kurz vor der Deadline erfahren hat? Insgeheim hoffen Lobrecht und Rosskopf, sich das Buch als Masterarbeit anrechnen lassen zu können. Weil Felix Politik studiert und Malte Jura, ist das eine sehr dumme Hoffnung. Aber das Motto für die zwei ist sowieso immer: Klappt schon irgendwie, weil es muss! Eingestreut in diese Rahmenhandlung sind die besten Slam-Texte der beiden: Warum findet Malte einfach keine Freundin, die ihn cool findet, weil er cool ist, und nicht, weil er grad zufällig da ist? Und warum kauft Felix Gänse bei Ebay? Liegen bleiben vs. endlich anfangen zu schreiben, Kommodenvermessen vs. Bumerangwerfen, gestreifte T-Shirts vs. ausdefinierten Bizeps und Hochdeutsch vs. Berliner Schnauze sind nur einige der Konfliktlinien zwischen den beiden Storytellern. Das Ergebnis ist zu witzig für ein Lexikon und zu smart für reine Comedy. Dieses Buch ist wie Berlin: jung, random und gut aussehend.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Historisches Lexikon deutscher Farbbezeichnungen
574,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das deutsche Farbwortinventar ist das Ergebnis einer hochentwickelten morphologischen Produktivität, begleitet von bahnbrechenden technischen Innovationen (Mineralogie, Optik, Farbenchemie usw.) und glänzenden Leistungen in Kunst und Dichtung. An einem umfassenden, historisch orientierten Belegwörterbuch zu diesem Thema hat es bisher gefehlt. Mit ca. 35.000 Lemmata bietet dieses Lexikon eine repräsentative Dokumentation deutscher Farbbezeichnungen (mit Komposita, Idiomen und übertragenen Verwendungen) vom Althochdeutschen bis in die Neuzeit. Erfasst werden dabei zahlreiche Fachausdrücke und Farbstoffnamen. Aufgrund umfangreicher Exzerpierungen präsentiert das Werk viele Neubelege, einen neuen Semantisierungsversuch und einen in der diachronen Farbwortlexikographie bisher nicht erreichten Grad der Kohärenz. Den längeren Wortartikeln werden sprachsystematisch übergreifende Diskussionen vorangestellt. Somit wird die Möglichkeit eröffnet, verschiedene offene Fragen der germanistischen und allgemeinen Linguistik wieder in Angriff zu nehmen. Der Universalität des Phänomens ,Farbe' entsprechend dient das Lexikon zugleich als wertvolle Informationsquelle in vielen anderen Disziplinen (Technologie, Kunst-, Kostümgeschichte usw.).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot