Angebote zu "Heraldik" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Lexikon der Heraldik
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf die Spur nach der ´´Sprache der Wappen´´ machte sich Autodidakt Gert Oswald mit diesem Standardwerk. Sie begegnen uns auf Spaziergängen, in den Mantel- und Degenfilmen, auf so manchem Briefbogen oder in historischen Museen. Die prächtigen, seit Jahren häufig wieder in Farbe restaurierten Wappenschilde an alten Burgen und Schlössern regen nicht nur so manchen Touristen zu Deutungen an. Die Wappenkunde - oder im Fachausdruck: Heraldik - bedient sich einer speziellen Fachsprache zur Beschreibung von Wappen und ihren Details. Diese Sprache wird im vorliegenden Lexikon, das etwa 4000 Stichwörter umfasst, verständlich und durch die hohe Zahl an farbigen Abbildungen sehr anschaulich erläutert. Der alphabetische Aufbau von A wie Apfelkreuz bis Z wie Zwillingsbalken garantiert eine praktische und einfache Handhabung. Es spricht für sich, wenn sich ein Buch über 25 Jahre konkurrenzlos am Markt behauptet. Lange Zeit vergriffen begeisterte die letzte Auflage Heraldiker, Numismatiker, Phaleristiker, Historiker und Genealogen gleichermaßen, denn auch fachübergreifend ist dieses Lexikon ein wertvoller Ratgeber. Erstmals im Taschenbuch erhältlich!

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Lexikon der Heraldik als Buch von Gert Oswald
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Lexikon der Heraldik:Von Apfelkreuz bis Zwillingsbalken. 3. Auflage Gert Oswald

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
Großes Wappen-Bilder-Lexikon
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Alltäglich begegnen uns Wappen auf Spaziergängen, in Mantel- und Degenfilmen, auf manchem Briefbogen oder in historischen Museen, um nur einige Beispiele zu nennen. Wieder entfacht ist der Trend zur Gestaltung eines Familienwappens. Für alle, die nach ihrem Familienwappen suchen oder gar selbst eins gestalten möchten, ist dieses Buch eine wahre Fundgrube. Abgebildet sind über 21.000 Wappenabbildungen in präziser Zeichnung nach heraldischen Figuren geordnet, wie geometrische Zeichen, Symbole, Lebewesen, Pflanzen oder leblose Gegenstände. Umfangreiche Register - ein Namensregister sowie ein Figuren- und Symbolregister - erleichtern dem Suchenden die Benutzung des Lexikons. Das Standardwerk der Wappenkunde ist unentbehrlich für jeden Kunsthistoriker, Bibliothekar, Genealogen, Familien- und Heimatforscher, Denkmalpfleger, Antiquitätenhändler und Kunstliebhaber zur Bestimmung von heraldischen Elementen auf alten Bildern, Siegelringen, Schmuckstücken, Büchern und Briefschaften usw.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Wappen-Lexikon der habsburgischen Länder
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Herausgabe seiner vielbeachteten Werke ´´Neuer Kronen-Atlas´´ und ´´Österreichisch-Ungarische Wappenrolle´´ legt Michael Göbl nach jahrelangen Forschungen ein Werk vor, das zu einem neuen Standardwerk der Wappenkunde werden sollte. Das ´´Wappen-Lexikon der habsburgischen Länder´´ enthält in 170 Artikeln 255 farbige Abbildungen von Wappen, Siegeln und Flaggen aller habsburgischen Herrschaften, Grafschaften, Herzogtümer und Königreiche quer durch den europäischen Kontinent. Als die Habsburger nach dem Ersten Weltkrieg als Monarchen abtraten, hatten sie über mehr als 600 Jahre die Geschichte Österreichs und Europas mitgeprägt. Von den vielen Ländern und Herrschaften, die einstmals zu ihrem Machtbereich gehörten, waren einige bei Herrschaftsteilungen oder Gebietsabtretungen bereits früher in anderen Nationalstaaten aufgegangen, andere endgültig erst nach dem Ende der Monarchie. Auf die Habsburgerzeit zurückgehende Wappen findet man heute in den Landschaften vieler europäischer Länderebenso wie in verschiedenen Staats- oder Städtewappen. Michael Göbl erläutert deren historische Entwicklung und ihre Beziehung zu den Habsburgern. Dazu kommen Ausführungen über die Entstehung, Bedeutung und die Verwendung des jeweiligen Wappens. Die Auswahl der einzelnen Wappen erfolgte nach ihrem Vorkommen auf Siegeln oder Bauwerken, in Titulaturen und Wappenbüchern, welche die Habsburger als Könige und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, als Könige von Ungarn und Böhmen oder als Erzherzöge der österreichischen Erbländer führten, gestalten oder offiziell errichten ließen. Ein eigener Abschnitt ist der Entwicklung des dynastischen Wappens der Habsburger im engeren Sinn, dem genealogischen Wappen, gewidmet, das über die Jahrhunderte den jeweiligen familiären Verflechtungen immer wieder angepasst wurde, bis es 1806 zu seinem noch heute gültigen Aussehen fand. Eine ausführliche Einleitung, ein Kapitel über Heraldik und die Habsburger im Zeitraffer sowie eine kleine Sammlung heraldischer Begriffe runden das Lexikon ab.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot