Angebote zu "Lasst" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Winterhoff, Michael: Lasst Kinder wieder Kinder...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.12.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Lasst Kinder wieder Kinder sein!, Titelzusatz: Oder: Die Rückkehr zur Intuition, Autor: Winterhoff, Michael, Verlag: Goldmann TB // Goldmann, Originalsprache: Deutsch, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Erziehung // Eltern // Familie // Kleinkind // Gesellschaft // Soziale Erziehung // Lexikon // Handbuch // Ratgeber // Paar // Partner // Partnerschaft // zwischenmenschlich // Kind // Bildungssystem // Bildungswesen // Ratgeber: Familie und Partnerschaft // Bildungssysteme und // strukturen, Rubrik: Erziehung // Bildung, Allgemeines, Lexika, Seiten: 235, Reihe: Goldmanns Taschenbücher (Nr. 17410), Gewicht: 242 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Rogge, Jan-Uwe: Lasst die Kinder träumen
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02/2015, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Lasst die Kinder träumen, Titelzusatz: Warum Phantasie wichtiger ist als Wissen, Auflage: Nachdruck, Autor: Rogge, Jan-Uwe // Bartram, Angelika, Verlag: Rowohlt Taschenbuch // ROWOHLT Taschenbuch, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kind // Entwicklung // Förderung // Erziehung // Lexikon // Handbuch // Ratgeber // Pädagogik // Kindergarten // Vorschulalter // Paar // Partner // Partnerschaft // zwischenmenschlich // Vorschule und Kindergarten // Ratgeber: Familie und Partnerschaft // Ratgeber: Kinderbetreuung und Erziehung // Sachbuch: Psychologie, Rubrik: Erziehung // Bildung, Erziehungsratgeber, Seiten: 300, Reihe: rororo Taschenbücher (Nr. 62725), Gewicht: 264 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Leutnant Gustl / Fräulein Else
11,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

»Ja: ob man zu einem Rendezvous geht oder in den sichern Tod, am Gang und am G’sicht lasst sich das der richtige Offizier nicht anerkennen!« Ehre wird ganz gross geschrieben im kaiserlichen und königlichen Österreich, im Duell zeigt sich, wer ein rechter Mann ist. Allein durch den Gedankenstrom seines nervös-neurotischen Protagonisten entlarvt Arthur Schnitzler die Hohlheit des Ehrbegriffs, und hinter dem Porträt der hysterischen Fin de siècle-Gesellschaft erscheint das jämmerliche Bild eines substanzlosen, auf engstirnige Anerkennung fixierten Menschen. Mit den Beiträgen zu beiden Werken aus Kindlers Literatur Lexikon. Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot