Angebote zu "Read" (9 Treffer)

Kofferdam in 100 Sekunden, 1 Cd-Rom
38,99 €
Reduziert
35,09 € *
ggf. zzgl. Versand

PDF-Präsentation. Für Windows XP, Adobe Reader 7CD-ROMDie beiden Autoren haben eine Vielzahl von in Lehrbüchern schwer zu findenden Tipps gesammelt. Sie stellen ein erfolgreiches, praxisbewährtes und schlüssiges Konzept vor. Diese

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 04.07.2019
Zum Angebot
Elektor 1990 bis 1999, 1 Dvd-Rom
65,99 €
Sale
59,39 € *
ggf. zzgl. Versand

10 Jahre auf Dvd. Für Adobe Reader ab Version 7.0DVD-ROMDiese Dvd-Rom enthält alle Elektor-Ausgaben der Jahrgänge 1990 bis 1999 in digitaler Form (komplett und in gleicher Ansicht wie die Printausgabe) im druckfähigen PDF-Format - mit

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 04.07.2019
Zum Angebot
DuMonts Künstler- Lexikon. 2896 Stichworte - He...
1,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Kant-Lexikon. 3 Bände
349,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kant?s revolutionary new approach to philosophy was accompanied by the introduction of a largely novel terminology.This led to the publication of a number of commentaries, dictionaries and compendia even while he was still alive. With the Kant-Lexikon ,a lexical reference gives the modern reader access tohis work on the basis of present-day editions and takes into account 20th century and contemporary research and advances in lexicology. Kants revolutionärer Neuansatz in der Philosophie ging mit der Einführung einer weitgehend neuen Terminologie einher. Dies hat dazu geführt, dass schon zu seinen Lebzeiten mehrfach Kommentare, Wörterbücher und Kompendien zu seinem Werk erschienen. Obwohl sich über die Jahrhunderte hinweg eine Tradition von Kant-Wörterbüchern entwickelte, steht seit geraumer Zeit kein Lexikon zur Verfügung, das das Werk zeitgemäß, auf der Grundlage der aktuellen Text-Editionen und unter Bezugnahme auf die Forschung ab dem 20. Jahrhundert sowie lexikalisch angemessen erschließt. Diesem Desiderat soll ein neues, dreibändiges Kant-Lexikon nachkommen. Mit über 2.300 Einträgen stellt das Lexikon die Referenz für die Kantforschung dar. Die philosophisch relevanten Termini, von ihm genannten und für seine Philosophie relevanten Personennamen sowie die Titel seiner Schriften werden behandelt. An dem Projekt sind über 200 internationale Wissenschaftler beteiligt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Drehstromtechnik, 1 CD-ROM
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie die anderen CDs aus dem Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik ermöglicht auch die CD ´´Drehstromtechnik´´ einen intuitiven Zugang zu einem wichtigen Bereich der Ausbildung. Schritt für Schritt wird das Wissen, unterstützt von Animationen und Interaktionen, aufgebaut. Fragen sichern den Lernerfolg. Ein Lexikon mit Internetzugang bietet zusätzliche Informationen. Inhalt: Phasenlage und Verkettung · Drehstromerzeugung · Dreieckschaltung Generator oder Transformator Drehstromverbraucher · belastetes Drehstromnetz - Sternschaltung · belastetes Drehstromnetz - Dreieckschaltung · Leistung und Blindleistung im Drehstromnetz · Stern- Dreieck-Schaltung Störungen im Drehstromsystem · Störungen bei symmetrischer Sternschaltung · Störungen bei symmetrischer Dreieckschaltung · Unterbrechung des N-Leiters Blindleistungskompensation Systemanforderungen: Windows 2000/XP/Vista/Win7/Win8; CD-ROM; Soundkarte; Acrobat Reader.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Psychoanalyse, Kunst und Kreativität
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Welchen Beitrag leistet die Psychoanalyse zum Verständnis kreativer Prozesse? Welche Ergänzungen erfahren kunsthistorische Arbeiten durch psychoanalytische Untersuchungen zur Biographik und zur Rezeption von Kunst? Mit den in diesem Reader versammelten Texten von Anton Ehrenzweig bis Heinz Kohut und von Pieter C. Kuiper bis Donald W. Winnicott wird der Weg der analytischen Kunstpsychologie im Anschluss an Sigmund Freud nachgezeichnet. Ein Abriss der Psychoanalyse von den Anfängen bis heute, ein kleines Lexikon der Fachbegriffe sowie Erläuterungen zu jedem einzelnen Beitrag machen das Buch sowohl zu einer fundierten Einführung als auch zu einem Nachschlagewerk. Es richtet sich an Künstler, Kunstwissenschaftler, Kunstpädagogen und -therapeuten, Psychotherapeuten, Psychoanalytiker sowie alle an künstlerischen und psychologischen Fragen Interessierten. Neu in der 3. Auflage dieses Readers: Die Wurzeln künstlerischer Gestaltung in der individuellen und der kollektiven Urgeschichte; Größenphantasien im kreativen Prozess; Die Verarbeitung traumatischer Erfahrungen im Werk von Niki de Saint Phalle; Transformative Krisen in Leben und Werk von Joseph Beuys.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
ChessBase Opening Encyclopedia 2018, 1 DVD-ROM
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

CHESSBASE ERÖFFNUNGSLEXIKON 2018 Der Mut zur Lücke führt im Schach oft schon nach wenigen Zügen ins Desaster. So weit sollten Sie es nicht kommen lassen. Das ChessBase Eröffnungslexikon bietet Ihnen ein wirksames Mittel gegen die Formen des Halbwissens und für den Aufbau eines lückenlosen und schlagkräftigen Repertoires. Komplett: Das Eröffnungslexikon 2018 ist die vollständige Darstellung aller Eröffnungsgebiete auf einer DVD und damit der optimale Einstieg in das Eröffnungstraining. Kompetent: Viele renommierte Spezialisten ihres Gebietes haben am ChessBase Eröffnungslexikon mitgearbeitet, u.a. Avrukh, Berg, Gormally, Krasenkow, Kosintseva, Kuzmin, Marin, Moskalenko, Postny, Ribli, Rogozenko, Stohl, Sumets und Szabo. Einzigartig: Speziell für Vereinsspieler liefert das ChessBase Magazin mit seinen aktuellen Eröffnungsbeiträgen (Einleitungstext + kommentierte Partien) regelmäßig spannende Repertoireideen. Die Sammlung aller 1073 Beiträge aus über 17 Jahren ChessBase Magazin (bis inkl. der Ausgabe Februar 2018) finden Sie nur hier auf dieser DVD! Übersichtlich: Zu jedem der 500 Gebiete nach dem ECO-Standard liegt mindestens eine Eröffnungsübersicht vor, insgesamt sind es nun 6.500. Davon wurden über 400 für die Neuauflage des Lexikons aktualisiert. Unerschöpflich: Partiesammlung von über 6,3 Mio. Partien, über 85.500 davon sind kommentiert. - über 6,3 Millionen Partien, jede mit ECO-Code versehen - davon mehr als 85.500 kommentiert - 6.450 Eröffnungsübersichten, viele aktualisiert - Zugriff auf die Partien mit großem Eröffnungsschlüssel - 1073 spezielle Theoriedatenbanken - großes Eröffnungsbuch aller Partien für den schnellen Überblick u. Statistike System requirements: Pentium Prozessor 300 MHz or higher, 64 MB RAM, Windows 10, Windows 8.1, Windows 7, DVD-ROM drive, mouse, sound card, ChessBase 12/13/14 - Der neue ChessBase Reader 2017 zum Lesen des gesamten DVD-Inhalts

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die spanische Sprache
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch gibt eine kompakte und übersichtliche wissenschaftliche Gesamtdarstellung der spanischen Sprache, gegliedert in drei Themenblöcke: (1) Stellung des Spanischen in der Welt, (2) Sprachgeschichte und (3) Sprachsystem - dieser umfangreichste Teil ist unterteilt in Phonologie / Graphie, Grammatik und Lexikon. Als Lehr- und Nachschlagewerk hat sich ´´Die spanische Sprache´´ (1. Auflage 1987; 2. überarbeitete Auflage 1995; italienische Ausgabe 1999) an Schulen und Hochschulen bewährt und in der Fachwelt allgemeine Anerkennung gefunden. Die vorliegende Ausgabe wurde ergänzt durch einen die neueste Forschung einbeziehenden Nachtrag. Der Autor, Helmut Berschin, ist Professor für Romanistik an der Universität Gießen. ´´Nicht nur ein instruktives Lehrbuch, sondern eine fesselnde Lektüre´´ (Der Sprachmittler) ´´Ein fast unerschöpfliches Kompendium´´ (Neusprachliche Mitteilungen ´´Eine in sich geschlossene, faktuell exakt dokumentierte Beschreibung der Weltsprache Spanisch´´ (Zeitschrift für Phonetik, Sprachwissenschaft und Kommunikationsforschung) ´´Una obra de consulta para cualquier lector interesado en la descripción del espanol actual´´ (Zeitschrift für romanische Philologie) ´´Dieses Buch behandelt die spanische Sprache sehr umfassend und detailliert. Es ist daher nicht nur eine Einführung, sondern vielmehr auch ein fundiertes Nachschlagewerk. (...) Sehr zu empfehlen ist ´´Die spanische Sprache´´ insbesondere für den universitären Gebrauch in den Bereichen romanischer bzw. spanischer Sprachwissenschaft.´´ (Matthias Göpfert, www.webcritics.de). Bitte fordern Sie unsere Fachgebietskataloge Hispanistik und Romanistik an! This book offers a solid and clear scholarly overview of the Spanish language, divided into three themed sections: (1) The place of Spanish in the world, (2) History of the language and (3) Linguistic system, the last part further subdivided into sections on phonology / written language, grammar, and lexicon. Die spanische Sprache (1st edition 1987; 2nd revised edition 1995; Italian edition 1999) has become established as a work for teaching and reference in schools and universities and has achieved general recognition among experts in the field. The 3rd edition has been augmented with an appendix covering the latest research. The author, Helmut Bertschin, is Professor of Romance Languages at the University of Giessen. ´Not only an instructive textbook, but also a fascinating read´ (Der Sprachmittler) ´An almost inexhaustible compendium´ (Der Sprachmittler) ´A full and precisely-documented description of Spanish as a world language´ (Zeitschrift für Phonetik, Sprachwissenschaft und Kommunikationsforschung) ´´Una obra de consulta para cualquier lector interesado en la descripción del espanol actual´´ (Zeitschrift für romanische Philologie) Please order our catalogues of Hispanistics and Romance Studies!

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Various - Jazz in Deutschland - Teil 2, Die Swi...
39,95 €
Rabatt
35,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

3-CD 8-seitigen Digipac mit 199-seitigem Booklet, 92 Einzeltitel. Spieldauer ca. 255 Minuten. Der Jazz in Deutschland Teil II - Die Swing-Jahre CD 4: Jazz unterm Hakenkreuz – Die Vorkriegsjahre Im Jahr 1933 begann die Massenflucht des jüdischen Teils der Bevölkerung. Zu den Prominenten, die das Land sofort verließen, gehörten Dajos Béla, Marek Weber und Paul Godwin sowie Deutschlands erfolgreichstes Schau-Orchester, die Weintraub Syncopators. Die im Land verbliebenen Juden wurden vom Kulturleben des Dritten Reiches durch Berufsverbote und Ausgrenzung ausgeschlossen. Von den ´arischen´ Musikern erwarteten die neuen Machthaber eine ´volksverbundene deutsche Tanzmusik´, worunter sich allerdings niemand etwas vorstellen konnte. Der Jazzpianist Georg Haentzschel erinnerte sich, daß sich die Jazzpraxis zunächst in nichts von den vorangegangenen Jahren unterschieden habe. Die Nationalsozialisten wußten ohnehin nicht, wie sie die gewünschte Tanzmusik vom unerwünschten ´Negerjazz´, dem sogenannten ´Niggerjazz´, und bald auch vom Swing abgrenzen sollten. Um es vorwegzunehmen: Zu keiner Zeit gab es in Nazi-Deutschland ein allgemeines Jazzverbot. Aber selbstredend gab es Bemühungen, eine ´neue deutsche Tanzmusik´ zu finden. Zahlreiche Tanzkapellen-Wettbewerbe sollten neue ´arteigene Klänge´ entwickeln helfen, die sich durch ´´mäßigen Gebrauch von Synkopen´´ und ein ´´anständig geblasenes Saxophon´´ auszeichneten. Aber die wesentlichen Orchester waren an einer Teilnahme nicht interessiert. Und für die faktisch unbedeutenden Orchester der NS-Parteigänger interessierte sich niemand. Aus Mangel an einer Definition machten die neuen Machthaber den Jazz an Äußerlichkeiten fest, 1933 am Saxophon. Das brachte die deutschen Instrumentenbauer auf den Plan. Diese befürchteten Umsatzeinbußen und wandten sich an das Reichswirtschaftsministerium, das sich zur Klärung der Situation an das Goebbels-Ministerium wandte. Das beschied, ´´daß das Saxophon an der Negermusik völlig unschuldig´´ sei. Es sei eine Erfindung des [Belgiers] Adolf Sax und werde hauptsächlich in der Militärmusik gebraucht. ´´[...] Der Verwendung des Saxophones steht irgendein mit dem Verbot der Negermusik zusammenhängendes Hindernis nicht im Wege.´´ Dieses Beispiel zeigt das Dilemma der braunen Kultur-Oberen in der Frage des Jazz. Sie sollten ihr Definitionsproblem in den ihnen zur Verfügung stehenden 12 Jahren nicht lösen. Im März 1933 verbannte die Berliner Funk-Stunde ´´alle fragwürdige, vom gesunden Volksempfinden als ´Negermusik´ bezeichnete Tanzmusik, in der ein aufreizender Rhythmus vorherrscht und die Melodik vergewaltigt wird.´´ Dieses Sendeverbot war eine Einzelmaßnahme der übereifrigen Berliner Sendeleitung. Im September des gleichen Jahres wurde die Reichskulturkammer mit sieben Einzelkammern gegründet, eine Zwangsvereinung zur Gleichschaltung aller Bereiche des Kulturlebens. Goebbels übernahm den Vorsitz. Präsident der Reichsmusikkammer wurde der Komponist Richard Strauss, ab 1935 war es der Generalmusikdirektor Dr. Peter Raabe. Nur ´Arier´ konnten Mitglied der verschiedenen Kammern werden, nur Mitglieder waren zu öffentlichen Auftritten zugelassen. 1935 erschien als Privatinitiative das Büchlein ´Judentum und Musik: mit dem ABC jüdischer und nichtarischer Musik´ von Hans Brückner und Christa Maria Rock, einer nach eigenem Bekunden antisemitischen Fachschriftstellerin. Erst 1940 erschien das offizielle ´Lexikon der Juden in der Musik´ von Dr. Theophil Stengel, einem Referenten der Reichsmusikkammer, und Dr. habil. Herbert Gerigk, dem ´Leiter der Hauptstelle Musik beim Beauftragten des Führers für die Überwachung der gesamten geistigen und weltanschaulichen Schulung und Erziehung der NSDAP´. Der ´Beauftragte des Führers´ war Alfred Rosenberg. Diese Veröffentlichungen dienten als Checklisten zur Durchsetzung von Berufs- und Aufführungsverboten. Jazz in Deutschlad - CD-Album Serie von Bear Family Records Read more at: https://www.bear-family.de/bear-family/deutsche-serien/jazz-in-deutschland/ Copyright © Bear Family Records

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot