Angebote zu "Umwelttechnik" (7 Treffer)

VDI-Lexikon Umwelttechnik als Buch von
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

VDI-Lexikon Umwelttechnik:VDI-Buch. Softcover reprint of the original 1st ed. 1994

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
Taschenwörterbuch der Umwelttechnik / Pocket Di...
47,99 €
Sale
40,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsch-Englisch/Englisch-Deutsch. CD-ROM/Download-Version. Mit insgesamt über 38.000 StichwörternCD-ROMMit insgesamt über 38.000 Stichwörtern deckt das vorliegende Wörterbuch folgende Aspekte der Umwelttechnik ab, die mit entspre

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 22.08.2019
Zum Angebot
Lexikon Kältetechnik
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Unterschiedliche Branchen verwenden für Begriffe aus der Kältetechnik häufig verschiedenartige Begriffe als Synonyme, die jedoch unterschiedliche Bedeutungen haben. Zudem schlägt sich die Vielzahl der Anwendungen und Einsatzgebiete in der Kältetechnik in einer ebensolchen Fülle an Fachliteratur nieder. Das Lexikon gibt einen Überblick über die Vielfalt der Kältetechnik, ihrer Anwendungen und Komponenten und über angrenzende Gebiete der Klimatechnik. In rund 1600 Stichwörtern gibt der Autor eine kompakte und praxisnahe Darstellung von den theoretischen Grundlagen der Kälteerzeugung über die Kältemittel bis zur Anlagentechnik. Ziel ist es, nicht nur dem Ingenieur, Techniker und Handwerker aus der Kältetechnik Hilfestellung im Sprachgebrauch der Fachwörter zu geben, sondern auch Laien wie Kaufleuten, Rechtsgelehrten und Experten aus anderen Ingenieurwissenschaften den Umgang mit diesen Begriffen zu erleichtern. Die 4. Auflage wurde auf den aktuellen Stand der Technik aktualisiertund um neue Stichworte erweitert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Lexikon Abwassertechnik
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Lexikon der Abwassertechnik ist nun in der 7. Auflage erschienen. Weit über 3000 Begriffe aus den Bereichen der Kanalisation, der Abwasserreinigung, der Schlammbehandlung, der Biotechnologie und des Gewässerschutzes sind eine praktische Arbeitshilfe sowohl für Verantwortliche in der Verwaltung und im Betrieb als auch für Planer in Ingenieurbüros und für Studenten der Siedlungswasserwirtschaft. Besonders hilfreich sind die englischen Übersetzungen der Fachbegriffe. Damit steht dem Nutzer eine umfangreiche Sammlung international einheitlich genormter Begriffe aus dem Bereich der Abwassertechnik zur Verfügung. Im Anhang sind die aktuellen DVGW- und DVA-Richtlinien und Arbeitsblätter zu den Themen Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall und Boden zusammengestellt. In dieser aktualisierten Auflage sind zusätzlich neue Begriffe und neue Schadstoffe aufgenommen worden. Den Abschluss des Lexikons bildet eine alphabetische Liste der englischen Fachbegriffe, die dem Nutzer ein schnelles Finden der entsprechenden deutschen Bedeutung ermöglicht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Ökologisches Baustoff-Lexikon
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebäude-Altlasten wie Asbest, PCP, PAK und PCB sowie viele neue Gefahrstoffe veranlassen Architekten und Bauherren zunehmend, beim Bauen ökologische Aspekte stärker zu berücksichtigen und möglichst gesundheitlich unbedenkliche und umweltverträgliche Baustoffe auszuwählen. Doch häufig fehlen zuverlässige Angaben oder sie sind in Vorschriften, Datenbanken und Informationsmaterialien verstreut - eine Situation, die durch die europäische Harmonisierung nicht einfacher geworden ist. Dabei werden auch heute noch gesundheits- und umweltschädliche Stoffe als Biozide, Flammschutzmittel, Lösemittel oder Weichmacher eingesetzt und die Emissionsarmut von Materialien für den Innenraum ist nicht garantiert. Die neu bearbeitete und erweiterte vierte Auflage des Lexikons mit mehr als 2.300 Stichwörtern bietet einen raschen und zuverlässigen Überblick über Bauprodukte und Materialien des Innenausbaus. Es enthält wichtige ökologische Kenndaten, beschreibt die Chemikalien, nennt Grenz- und Richtwerte sowie die gesetzlichen Regelwerke. Weiterhin finden sich Daten zur gesundheitlichen und ökologischen Bedeutung, zu Arbeitsschutzmaßnahmen, energetischen Aspekten sowie zu Recycling und Entsorgung über den gesamten Lebenszyklus.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
VDI-Lexikon Bauingenieurwesen
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das moderne Bauingenieurwesen ist gekennzeichnet durch eine Erweiterung der Fachgebietspalette, vielfältige Wechselwirkungen mit anderen technischen Disziplinen sowie durch Erschließung neuer Anwendungen und eine hohen Technisierungsgrad. In der vorliegenden zweiten Auflage werden außer der Aktualisierung und Überarbeitung vorhandener Beiträge zusätzlich die Fortschritte in der Baustoffkunde, Bauinformatik, Infrastruktur und Verkehrswegebau, der Einfluß von Umweltfaktoren einschließlich Energiesparmaßnahmen sowie die sich daraus ergebenden baurechtlichen Probleme und die Qualitätssicherung verstärkt behandelt. Mehr als 60 Autoren, Fachleute aus Wissenschaft und Praxis haben dabei mitgewirkt. Das Fachlexikon Bauingenieurwesen ist ein Nachschlagewerk, das mit rd. 2500 Stichwörtern in verständlicher und anschaulicher Form - durch zahlreiche Illustrationen zum leichteren Verständnis ergänzt - einen aktuellen Überblick über die gesamte Bautechnik und deren Randgebiete liefert. Behandelt werden die Fachgebiete Bauphysik, Baustatik und Baudynamik, Hydrologie und angewandte Geologie, Geodäsie, Grundbau und Bodenmechanik, Wasserwirtschaft, Wasserbau, Abwassertechnik und Wasserversorgung, Baustoffkunde, Baumaschinentechnik, Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik, Massivbau, Stahlbau, Holzbau, unterirdisches Bauen, Städtebau und Landesplanung, Verkehrswegebau, technische Gebäudeausrüstung. Das Werk soll Bauingenieuren, Architekten, Studenten und allen an bautechnischen Problemen interessierten Personen einen fundierten Überblick oder die Erweiterung ihrer Kenntnisse im Bereich des Bauingenieurwesens ermöglichen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Betonböden im Industrie- und Gewerbebau
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Bauingenieurwesen, Note: 1,0, Beuth Hochschule für Technik Berlin (III - Bauingenieurwesen und Geowissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Der Begriff der Industriefußböden umfaßt im wesentlichen Betonböden für industriell genutzte Hallenflächen. Doch auch andere Betonböden können als Industriefußböden bezeichnet werden. So zum Beispiel Fußböden in Lagerbereichen, Produktionsstätten, Betriebsräumen, Laboratorien, Verkaufs- und Ausstellungsräumen, Messehallen, Kraftwerken, Werkstätten, Parkbauten, Tankstellen, landwirtschaftlich genutzten Gebäuden und Freiflächen, soweit diese nicht schon zu den Betonstraßen gezählt werden müssen. Nach der Definition der 9. Auflage des Römpp-Chemie-Lexikons sind alle Fußböden, die nicht zu Wohnzwecken dienen und nicht als Straßen im Außenbereich genutzt werden als Industrieböden zu bezeichnen. Allein aus der Vielzahl der Einsatzbereiche von Betonböden ergeben sich verschiedene Probleme und Fragestellungen. Durch die unterschiedliche Art der Nutzung und der individuellen Beanspruchung ergeben sich für den Planer vielfältige Möglichkeiten der Konzeption. Hier gilt es den richtigen Boden für das jeweilige Einsatzgebiet zu planen, um einerseits die anfallenden Kosten so gering wie möglich zu halten, andererseits die Qualität des Bodens dem Einsatzgebiet entsprechend anzupassen, da hier auftretende Schadensfälle im Sanierungsfall hohe Kosten und Folgekosten verursachen. Diese entstehen nicht nur aus den reinen Reparaturkosten, sondern in der Regel auch aus Betriebsstillständen, Produktionsausfällen und der Demontage der vorhandenen Einbauten. Gerade im Hinblick auf wirtschaftliche Gesichtspunkte gilt es auch eventuelle Alternativen zu berücksichtigen. Hier könnten je nach Beanspruchung und späterer Nutzung Aufpflasterungen, bituminös gebundene Fußbodenaufbauten Stahlplattenkonstruktionen oder auch vorgefertigte Betonbauteile zum Einsatz kommen. Im Rahmen dieser Diplomarbeit soll auf diese Varianten jedoch nicht näher eingegangen werden. Im Bereich der Betonböden im Industrie- und Gewerbebau sind folgende Themenbereiche von besonderem Interesse: - Normen und Richtlinien. - Gründung. - Bemessung. - Bewehrung (spez. die Gegenüberstellung von unbewehrten, konventionell und faserbewehrten Industrieböden). - Betonböden für spezielle Nutzungen. - Beschichtungen, Beläge (spez. Rißüberbrückung). - Estriche. - Dichtheitsanforderungen ( spez. im Hinblick auf Gesundheit und Umweltschutz ). - Chemische Beständigkeit. - Elektrische Leitfähigkeit. - Betontechnologie (spez. hochfeste Betone). - Oberflächenbeschaffenheit. - spez. Betoniertechniken (Vakuumbeton, Walzbeton, Vorspannung). - Bauphysik (Wärme-, Schall-, Brandschutz). - Fugenarten und -ausbildung. - Prüfmethoden. - Kostenaspekte. Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurden auf Grundlage der Themenstellung vom 16. April 1999 folgende Themenbereiche zur detaillierteren Ausarbeitung ausgewählt: - Gründung, Untergrundvorbereitung. - Normale Betonböden. - Faserbetone. - spez. Betoniertechniken (Walzbeton, vorgespannter Beton). - Fugenarten und -ausbildung. - Vergleiche verschiedener Konzepte hinsichtlich technischer Vor- und Nachteile. Ein Wirtschaftlichkeitsvergleich verschiedener Betonböden wird nicht vorgenommen, da die Herstellungskosten von diversen Faktoren beeinflußt werden und eine zuverlässige Aussage hier kaum möglich ist. Für die Ausführung von Betonböden im Industriebau existieren bisher keine speziellen Vorschriften oder Richtlinien. Betonböden können nicht als Bauteile im Sinne der DIN 1045 eingeordnet werden, sofern folgende Kriterien gegeben sind (vgl. DIN 1045 1.1): ·Lagerung ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot